headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Laufzeitverlängerung des AKW Fessenheim

Fessenheim Inspektion

Bürger fordern AKW Fessenheim stilllegen Eine gemeinsame Postkartenaktion von BUND(D), CSFR(F) und NWA(CH) fordern der BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein, das französische CSFR (Comité de Sauvegarde de Fessenheim et de la plaine du Rhin) und die schweizer NWA (Nie wieder Atomkraftwerke) die Stilllegung des AKW Fessenheim. Mit einer Postkartenaktion, an der sich zahlreiche Gruppen aus dem Dreyeckland beteiligen, soll den Menschen die Möglichkeit gegeben werden, ihre Forderungen an die französische Sicherheitsbehörde weiterzugeben.

Im Anschluss an die 3. Zehnjahresinspektion

fällt im Frühjahr 2011 die Entscheidung über die Stilllegung bzw. die Laufzeitverlängerung von Block 1 des AKW Fessenheim durch die Behörde für nukleare Sicherheit - ASN - in Strasbourg. UmweltschützerInnen in Südbaden, im Elsass und in der Schweiz befürchten schon lange, dass es bei diesen „Kontrollen“ , wie in der Vergangenheit, nicht so sehr um Sicherheit, sondern um Akzeptanzbeschaffung geht.

Der älteste Reaktor Frankreichs

läuft und bedroht uns seit 1977. Laufzeitverlängerung bedeutet: Mehr Atommüll, mehr Krebs und Kinderkrebs, mehr Bedrohung durch Erdbeben und Terrorismus und insbesondere mehr atomares Risiko durch das altersschwache AKW

Die Postkarten können in Deutschland im BUND-Büro, Wilhelmstr. 24a, 79098 Freiburg kostenlos bestellt oder abgeholt werden. Per Mail gibt´s die Karten unter bund.freiburgbund.net Auch bei zwei Infoständen in der Freiburger Innenstadt können Postkarten abgeholt oder sofort geschrieben werden:

22. Januar 2011 – Freiburg-Bertoldsbrunnen, 11.00 - 15.00 Uhr 29.Januar 2011 – Freiburg- Kaiser Joseph Str./Ecke Schiffstr., 11.00 - 15.00 Uhr

Ulrike Treidel, Vorstand, BUND-Regionalverband

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!