headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Anti-AKW-Demo in München

KettenReaktion Bayern München

München hat sich als letzte Stadt in die bundesweiten Anti-AKWGroßdemonstrationen am Samstag, den 26. März eingereiht. Nach der Entscheidung für den Odeonsplatz blieben lediglich acht Tage für die gesamte Organisation. „Umso erfreulicher sind die vielen positiven Signale aus Süddeutschland. Ganz Baden- Württemberg und Bayern mobilisieren nach München“, sagte Hagen Pfaff von Attac.

Breite Mobilisierung für Veranstalter erwarten mehrere zehntausend Teilnehmer

„Es sind erst wenige Stunden vergangen, aber wir gehen inzwischen von mehreren zehntausend Teilnehmern aus“, erklärte Florian Sperk (Koordinator von KettenReaktion Bayern) und fügte hinzu: „Wir erhalten im Moment vor allem Mails aus der Fläche Bayerns. Unsere Entscheidung, die Demo zu veranstalten, wird sehr begrüßt. Da ist Erleichterung und Entschlossenheit zu spüren. Jetzt ist klar, wo man am kommenden Samstag in Bayern sein muss.“

Die Münchner Großdemonstration beginnt auf dem Odeonsplatz am 26.3. um Punkt 14:00 Uhr. Eine Pressekonferenz mit allen Details zur Demonstration ist für Donnerstag, den 24.3. um 10:00 Uhr angesetzt. Ort und Teilnehmer werden noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen unter: www.anti-atom-demo.de www.anti-atom-bayern.de

Bundesweiter Trägerkreis: Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad, Attac, .ausgestrahlt, NaturFreunde Deutschlands, contrAtom, Campact, BUND, ROBIN WOOD, Netzwerk Friedenskooperative

Bayernweiter Trägerkreis: Bund Naturschutz in Bayern, Bayern Allianz für Atomausstieg und Klimaschutz, SPD Bayern, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern, Freie Wähler Bayern, ödp Bayern, DIE LINKE Bayern, IG Metall Bayern, Bündnis für Atomausstieg, Umweltinstitut München, Mütter gegen Atomkraft

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!