headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Formen der Riester Rente

Wie Riester Sinn macht

Bei der Riester Rente erhalten interessierte Sparer verschiedene Möglichkeiten geboten, wie sie die Riester Rente abschließen wollen. Welche Formen der Riester Rente dabei für wen in Betracht kommen, wollen wir an dieser Stelle kurz erläutern.

Die klassische Riester Rentenversicherung

Die klassische und sicherheitsorientierteste Form der Riester Rente ist die klassische Rentenversicherung. Hierbei wird eine garantierte Mindestverzinsung von 2,25 Prozent geboten. Schon bei Abschluss der Riester Rente wird somit klar, wie viel Rente am Ende der Laufzeit zur Verfügung steht. Da es hier keine überdurchschnittlichen Renditen, aber auch keine Risiken gibt, ist diese Variante am besten für ältere Riesterer geeignet. Ab dem 40. bzw. 50. Lebensjahr lohnt sich diese Form der Riester Rente besonders, da hier nur noch wenig Zeit zum Aufbau des Kapitals für die spätere Rente bleibt.

Der Riester Banksparplan

Ebenfalls kann die Riester Rente in Form eines Banksparplans abgeschlossen werden. Hierbei fallen beim Abschluss keine Provisionen und Gebühren an. Die Renditeaussichten sind mit drei bis sechs Prozent als recht attraktiv zu werten, sie gelten jedoch für mittlere Zeiträume. Von daher eignen sich die Banksparpläne vorwiegend ab dem 40. Lebensjahr. Jüngere Riester Sparer können einen Banksparplan allerdings verwenden, wenn er später einmal der Immobilienfinanzierung (Wohn Riester) dienen soll.

Der Riester Fondssparplan

Eine weitere Form der Riester Rente ist der Fondssparplan. Er verursacht beim Abschluss und während der Laufzeit allerdings sehr viel höhere Kosten, als die bisherigen Varianten. Dennoch kann er eine sinnvolle Lösung sein, denn langfristig lassen sich mit dem Riester Fondssparplan attraktive Renditen von bis zu zehn Prozent erzielen. Wichtig ist hierbei, dass Anleger auch das Risiko kennen, denn Aktienfonds, in die der Riester Fondssparplan investiert, können nicht nur hohe Renditen erwirtschaften, sondern ebenso an Wert verlieren.

Die fondsgebundene Riester Rentenversicherung

Eine Sonderform der Riester Rente ist die fondsgebundene Rentenversicherung. Hierbei sollen die hohe Sicherheit der Rentenversicherung und die attraktiven Renditechancen der Fonds miteinander vereint werden. Das hat den Vorteil, dass langfristig sehr hohe Renditen erzielt werden können, so dass sich auch diese Form der Riester Rente vorwiegend für jüngere Sparer eignet. Als großer Nachteil sind allerdings die Kosten zu sehen, die bei diesem Modell doch sehr hoch ausfallen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!