headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Google: Das Internet und NGO-Online.de

DIPLOMA Hochschule: Erfolg mit Online PR

Das Internet verändert die Medienwelt. Durch Google werden herkömmliche Pressemitteilungen auf üblichen Wege verändert! "Die klassischen Pressemitteilungen geraten immer mehr ins Abseits - die jungen Leute schlagen keine Tageszeitungen mehr auf", erklärte der Referent für Öffentlichkeitsarbeit an der DIPLOMA Hochschule, Dr. Joachim von Hein. "Online-Nachrichten dagegen würden gelesen, zunehmend auch von der älteren Generation". Seitdem die DIPLOMA ihre Pressemitteilungen nicht nur an Zeitungsredaktionen versende, sondern auch in Internetportalen einstelle, habe sich die Anzahl der Anfragen von Interessenten mehr als verdoppelt. Mit zwei Meldungen der Agentur ngo-online sei sie bei Google sogar für mehrere Wochen auf Seite eins gelandet. Dadurch konnten in drei Monaten über 100 neue Studentinnen und Studenten gewonnen werden.

Der Erfolg von Texten ist planbar!

Im Rahmen eines Kommunikations-Seminars am vergangenen Wochenende zeigte der Lehrbeauftragte Dr. von Hein die wichtigsten Bestandteile einer erfolgversprechenden Pressemitteilung auf. Gerade in Zeiten der direkten Kundenansprache über das Internet werde die konsequente Zielgruppenorientierung immer wichtiger. Damit rücke auch die Kunst der gelungenen Formulierung wieder in den Vordergrund.

Eine Untersuchung von PR-Gateway hätte gezeigt, dass eine zielgerichtet getextete PR-Meldung innerhalb weniger Stunden mehrere tausend Mal unter Google zu finden sein könne. Von entscheidender Bedeutung sei es hierbei, die richtigen, am häufigsten benutzten Keywords einzusetzen.

Über ein Like auf dem Video zum Thema "Optimierung für Suchmaschinen freuen wir uns!

Je mehr Portale - desto größer die Verbreitung

Die Technische Universität Ilmenau hätte in einer Studie festgestellt, dass die Verbreitung einer Information umso mehr gesteigert würde, wenn sie in möglichst viele Presseportale eingestellt werde. Dazu könnten auch die kostenfreien Portale genutzt werden, die sich weitgehend über Bannerwerbung finanzierten.

Kostenpflichtige Presseportale würden die aufwändige Arbeit des Einstellens einer Online-Nachricht übernehmen. Nur selten gäbe es dort allerdings Formulierungshilfen durch gelernte Journalisten und Texter, wie beispielsweise bei der PR-Agentur Aufgesang aus Hannover.

Der Journalistenberuf wandelt sich...

Die Arbeit der schreibenden Zunft gewinne durch diese revolutionäre Veränderung der Nachrichtenübermittlung eine ganz neue Bedeutung und auch Verantwortung. Heute könne jeder Mensch seine Meinung einfach ins Netz stellen - ohne sich beispielsweise vor einer Zeitungsredaktion rechtfertigen zu müssen, erklärte der gelernte Journalist. Damit sei auch die Gefahr gestiegen, dass Lüge oder üble Nachrede über das Internet verbreitet werde.

Freundliche Grüße

Joachim von Hein - DIPLOMA Hochschule: Erfolg mit Online PR

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!