headerquote

 

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Online Bewerbung | Darauf kommst es wirklich an

Dr. Jürgen Nawatzki Experte für Karriere

Wir leben im Internet-Zeitalter. ONLINE geht alles auch die wirkunsvolle erfolgreiche BewerbungViele Bewerber fragen sich, wie eine Online-Bewerbung per E-Mail zu gestalten ist. Die gute Nachricht: Sie unterscheidet sich nur in einem einzigen Punkt von der schriftlichen Bewerbung per Postweg. Und zwar kommt das ausführliche Anschreiben in den Anhang der E-Mail und zusätzlich enthält die E-Mail als Text ein Kurzanschreiben. Alle anderen Bestandteile der Bewerbung per E-Mail sind wie bei der schriftlichen Bewerbung und bestehen aus Deckblatt, Lebenslauf und gegebenenfalls einer Seite Drei. Weiterhin aus einem Anlagenverzeichnis (erforderlich ab 10 Zeugnissen und Seminarbescheinigungen aufwärts) und den entsprechenden Zeugnissen und Seminarbescheinigungen. Mindestens den drei letzten Arbeitszeugnissen, dem Studien- und Ausbildungszeugnis, dem letzten Schulzeugnis mit der höchsten schulischen Qualifikation ( Abitur, Mittlere Reife, Hauptschulabschluss etc. ) und Bescheinigungen von Fort- und Weiterbildungen, wie zum Beispiel Rhetorikkursen, Sprachkursen oder handwerklichen Fortbildungen, wie zum Beispiel Schweißer-Lehrgängen etc.

Auch sollte der Umgangston in einer Online-Bewerbung per Mail nicht anders sein als bei einer schriftlichen Bewerbung: Der Ansprechpartner sollte also keinesfalls geduzt werden und es wird auch nicht alles in der (Bewerbungs-)Mail klein geschrieben, nur weil das beim Tippen einfacher ist und Sie womöglich glauben, dass dies im Netz so üblich sei. Falsch, wenn Sie so denken, es gibt auch im Netz eine Etikette, die sogenannten Netikette.

Wichtig ist weiterhin, dass Ihre gesamte Bewerbung möglichst keine Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler enthält. Lassen Sie es also unbedingt Korrektur lesen. Das Bewerbungsfoto ist aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) von 2006 nicht mehr Pflicht, doch ich empfehle Ihnen dringend, Ihrer Bewerbung eins beizufügen, indem Sie es in Ihr Deckblatt per Textverarbeitung einbinden.

Und überlegen Sie, ob Sie Ihrer Bewerbung nicht eine Seite Drei gönnen wollen. Diese kann zusätzliche Angaben zu Ihrer Motivation, Ihren Sozialkompetenzen oder zum Beispiel Arbeitserfahrungen enthalten, die über das Anschreiben hinausgehen und für Ihren potenziellen Arbeitgeber von größtem Interesse sind. Es kann die Überschrift „Was Sie noch über mich wissen sollten . . .“ enthalten und sollte etwa 7 bis 15 Zeilen lang sein. Nicht länger. Am besten, Sie unterzeichnen handschriftlich mit blauer Tinte und Ort und Datum. Diese Seite Drei hebt Ihre Bewerbung von anderen Bewerbungen ab und macht sie sehr individuell.

Insgesamt bietet eine Bewerbung per E-Mail viele Chancen und in fünf Jahren wird sich voraussichtlich niemand mehr schriftlich auf dem Postweg bewerben. Aber heute gibt es noch immer Unternehmen und Behörden, die auf die schriftliche Bewerbung per Postweg setzen. Erkundigen Sie sich also unbedingt vorher, ob eine Online-Bewerbung per E-Mail von Ihrem Zielunternehmen erwünscht ist.

Detlev Lengsfeld


Foto: Fotolia_51282627_XS © DOC RABE Media - Fotolia.com

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!