headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Philippinen: Noch kein Frieden auf Mindanao

Pressemitteilung des Forum Ziviler Friedensdienst e. V.

Im Rahmen seines heutigen Besuches in der philippinischen Hauptstadt Manila traf der deutsche Außenminister mit dem dortigen Programmleiter des Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD), Daniel Jäger, und weiteren, ausgewählten Experten zivilgesellschaftlicher Organisationen zusammen. Das Gespräch diente Einschätzungen zum Friedensprozess auf Mindanao, nachdem im vergangenen Herbst ein Abkommen zwischen der Moro Islamic Liberation Front und der philippinischen Regierung zustande gekommen war. Daniel Jäger betonte aus Sicht des forumZFD gegenüber dem Außenminister, dass der Erfolg des Friedensprozesses maßgeblich davon abhänge, die Erwartungen aber auch Ängste der verschiedenen lokalen Bevölkerungsgruppen in den politischen Verhandlungen nicht aus den Augen zu verlieren. Der nachhaltige Erfolg eines Friedensabkommens und die Überwindung der existierenden Kultur der Gewalt verlange nach Ansicht des forumZFD eine enorme gesamtgesellschaftliche Anstrengung.

forumZFD informierte Außenminister Westerwelle zum Friedensprozess auf den Philippinen

Im August 2008, wenige Monate bevor das forumZFD seine Projektarbeit in Mindanao begann, scheiterte der damalige Friedensprozess zwischen der philippinischen Regierung und der Moro Islamic Liberation Front (MILF). Die Konsequenz waren gewaltsamen Auseinandersetzungen und hunderttausende Binnenflüchtlinge.

Das forumZFD hat gemeinsam mit den Konfliktparteien und den lokalen Partnerorganisationen wichtige Gründe für das Scheitern der damaligen Friedensbemühungen identifiziert, die auch den aktuellen Friedensprozesses gefährden können:

  • Befürchtungen christlicher Siedler und den indigenen Bevölkerungs­gruppen vor einer autonomen Region 'Bangsamoro' in Mindanao
  • Sehr hohe Erwartungen der muslimischen Bevölkerung an ein Friedensabkommen
  • Die Berichterstattung vieler Medien hat Vorurteile und Ängste in den Bevölkerungsgruppen vielfach verstärkt und wurde deshalb von Friedensorganisationen für gewaltsame Eskalationen mitverantwortlich gemacht.

Um dieser Verunsicherung der verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu begegnen, arbeitet das forumZFD gemeinsam mit lokalen Friedens­organisationen unterschiedlicher ethnischer Hintergründe an der Entwicklung von Kommunikationsstrategien, zum Beispiel mit leicht verständlichen Informationsmaterialien zu den Inhalten des Friedensprozesses. Ferner unterstützt das forumZFD lokale Journalisten in ihren Bemühungen, um ausgeglichene und konfliktsensible Berichterstattung.

Um diese Bedingungen für einen langfristigen Frieden zu schaffen stärkt das forumZFD zivilgesellschaftliche und staatliche Kapazitäten zur gewaltfreien Konfliktbearbeitung. Friedenspädagogik wird vom forumZFD in den Schulen durch Ausbildung des Lehrpersonals gefördert und findet Eingang in die Lehrpläne der Bildungsinstitutionen in Mindanao.

Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
Das Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (forumZFD) ist eine Dachorganisation von 39 Mitgliedsorganisationen und durch das Entwicklungsministerium anerkannte Entsendeorganisation. Es setzt sich für die Entwicklung ziviler Methoden der Konfliktbearbeitung und des Zivilen Friedensdienstes ein. Friedensfachkräfte des forumZFD sind in Projekten im westlichen Balkan, in Nahost, auf den Philippinen und in Deutschland tätig. In seiner Akademie für Konflikttransformation bildet das forumZFD Friedensfachkräfte aus, die weltweit in der Gewaltprävention und der Friedensförderung eingesetzt werden. Weitere Informationen: www.forumZFD.de

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!