headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Stress: Arbeiten bis zum Umfallen

Veranstaltung zur psychischen Belastungen am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz machen die Beschäftigten krank und wirken sich in beträchtlichem Maße negativ auf die sozialen Sicherungssysteme und unsere Volkswirtschaft aus. Der Stressreport der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2012 zeigte einmal mehr, dass etwas geschehen muss. Wir brauchen eine Anti-Stress-Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor krank machenden psychischen Belastungen. Diese muss die gesamte Arbeitsorganisation im Betrieb inklusive Fragen der Arbeitszeit umfassen. Ebenso muss dafür gesorgt werden, dass die Unternehmen Gefährdungsbeurteilungen machen, eine Dokumentationspflicht eingeführt wird und die Aufsichtsbehörden effektiver kontrollieren.

Die Grünen wollen mit einer Anti-Stressverordnung, die das psychische Gefährdungspotenzial technischer Entwicklungen am Arbeitsplatz aufgreift und Handwerkszeuge entwickelt, psychische Erkrankungen zukünftig verhüten. Am 8. März soll der Vorschlag der Grünen vorgestellt und mit Besuchern, Mitgliedern, Gewerkschaftern, Betriebs- und Personalräten und Fachleuten aus dem Bereich Gesundheitsschutz diskutiert werden.

Neben dem Sprecher für Wirtschaftspolitik der Grünen Bundestagsfraktion, Dr. Tobias Lindner, stehen als Referenten der SAP Betriebsrat Ralf Kronig und Klaus Spohn-Logé vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt zur Verfügung. Bezirkstagsmitglied und Betriebsrat Walter Altvater moderiert.

Veranstalter ist GewerkschaftsGrün Rheinland-Pfalz. Mehr Informationen zu GewerkschaftsGrün unter rlp.gewerkschaftsgruen.de

Veranstaltung am Freitag, 8 März 2013 um 18:30 Uhr bei den Grünen Ludwigshafen, Rathausplatz 12.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!