headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Affiliate Marketing - Definition und Beispiele

Affiliate-Marketing aus der Nähe betrachtet – Teil 1

Partnerprogramme sind die Mittel im Affiliate-Marketing. Der Verdienst kann durch die Provision beträchtlich seinAffiliate-Marketing ist der internetbasierte Verkauf von Produkten und Dienstleistungen mithilfe von Vertriebspartnern (Affiliates). Affiliates sind häufig selbstständige Einzelunternehmer oder aber Privatleute, die als Vertriebspartner einen Nebenverdienst erzielen wollen. Firmen, die mit Affiliates zusammenarbeiten, um ihren Umsatz im Internetverkauf zu steigern, nennt man im Fachjargon Merchants. Diese Merchants sind häufig größere, recht bekannte Firmen, die mit zahlreichen Affiliates gleichzeitig zusammenarbeiten.

Das schnelle Geld im Internet - Die Lügen der Trainer

Zunächst muss ich seriöser Weise feststellen, dass Affiliate-Marketing nicht geeignet ist, um innerhalb weniger Wochen oder Monate auf die Schnelle viel Geld zu verdienen. Solche Versprechungen sind unseriös, zumal dann, wenn sie ausdrücklich an Einsteiger gerichtet sind. Erfolgreiche Affiliates haben in der Regel eine längere Lern- und Testphase hinter sich, die durchaus mehrere Jahre dauern kann und in der häufig verschiedene Marketing-Methoden ausprobiert werden. Der große Vorteil des Affiliate-Marketings ist die Chance, sich langfristig einen Nebenerwerb oder gar eine Existenz aufzubauen, ohne dass man allzu große Investitionen tätigen muss. Zudem lässt sich diese Marketing-Form ortsunabhängig betreiben. Sie kann beispielsweise im Falle eines Umzugs vom neuen Wohnort aus problemlos weiter betrieben werden.

Voraussetzung für das Affiliate-Marketing

Zwingende Voraussetzung für das Affiliate-Marketing ist mehrjährige Nutzererfahrung am PC und im Internet. Hintergrundwissen über technische Abläufe in der Internet-Welt kann sich positiv auswirken. Verkaufstalente haben es natürlich auch in der Online-Form der Vertriebsbranche leichter. Sie brauchen aber nicht zwingend ein solches Talent zu sein, um erfolgreich Affiliate-Marketing zu betreiben. Allerdings sollten Sie über ein Netzwerk von Unterstützern verfügen. Beim Finden von Unterstützern sind neben dem eigenen Bekanntenkreis soziale Netzwerke, die das Internet bietet, hilfreich. Besonders geeignet sind spezielle Netzwerke für Geschäftsleute, von denen viele eine kostenfreie Basismitgliedschaft anbieten. Wer sich und sein Business dort einigermaßen interessant präsentiert und mit der einen oder anderen Aktivität auf sich aufmerksam macht, kommt recht schnell an die ersten Kontakte. Aber Achtung – erfolgreiche Online-Marketer wissen, dass aufdringliches Werben für das eigene Business in solchen Netzwerken eher Kontakte verhindert als fördert. Wer gezielt Leute ansprechen möchte, kann sich beispielsweise mit den Worten: “Ich würde gerne mit Ihnen auf die Suche nach Gemeinsamkeiten gehen“ an potentielle Kunden und Unterstützer wenden. Lesern, die ernsthaft mit dem Gedanken spielen, ins Affiliate-Marketing einzusteigen, rate ich, sich möglichst vor dem offiziellen Einstieg ein Unterstützer-Netzwerk aufzubauen. Sie können dann von Anfang an auf Ihre Unterstützer bauen. Als unterstützende Maßnahmen kommen von der altbekannten Mund-zu-Mund Propaganda bis zum Drücken des „Like“ Buttons bei einem Firmenprofil viele Möglichkeiten in Frage.

Suchen Sie sich verläßliche Quellen und Produkte im Internet

Für die Suche nach Kontakten und das Anbieten der eigenen Affiliate-Leistung sind auch Affiliate-Netzwerke hilfreich. Diese Netzwerke arbeiten als Vermittler zwischen Affiliates und Merchants (Begriff Merchant siehe oben). Dort wird auch die technische Infrastruktur für die Zusammenarbeit beider Gruppen zur Verfügung gestellt. Sie sind jedoch nicht gezwungen, auf derartige Netzwerke zurückzugreifen. Es gibt zahlreiche, teilweise sehr bekannte Firmen, über deren Homepage Sie sich innerhalb kurzer Zeit als Affiliate registrieren lassen können, ohne Mitglied in einem entsprechenden Netzwerk zu sein. Informieren Sie sich vorher jedoch ausführlich über die Bedingungen, die Sie als Affiliate der jeweiligen Firma gegenüber einhalten müssen. Unabhängig davon sollten Sie versuchen, sich den konkreten Arbeitsalltag als Affiliate vorzustellen. Welche Aufgaben kommen auf Sie zu? Welche Ziele wollen Sie als Affiliate erreichen? Diese und ähnliche Fragen helfen dabei, von Anfang an einen realistischen, konkreten Weg zu gehen und „Luftschlösser“ möglichst zu vermeiden.

Harald Hinnerwisch

Bildquelle: pixelpart / pixelio.de

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!