headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Wandern in Deutschland 2014

Die schönsten Events entlang der Top Trails of Germany

Erlebnis-Wandern 2014: Auch in diesem Jahr finden entlang der deutschen Spitzenwanderwege wieder zahlreiche spannende Veranstaltungen statt. Die schönsten auf einen Blick:

Heidschnuckenweg: Anwandern im Mai

Saisonstart 2014: Mit einem Wander- und Outdoorfest läutet der Heidschnuckenweg am Samstag, den 3. Mai rund um die historische Wassermühle in Müden (Örtze) die Wandersaison 2014 ein. Drei abwechslungsreiche Touren stehen zur Wahl, die perfekt zugeschnitten sind auf die verschiedenen Anforderungen: Ob zwei, fünf oder 15 Kilometer – jeder findet hier die richtige Strecke, um die persönliche Wandersaison einzuläuten. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr am an der Wassermühle in Müden (Örtze). Neben den drei geführten Wanderungen gibt es rund um die historische Wassermühle ein buntes Programm mit Wildnissport-Sause mit Zeltausstellung, Axtwerfen, Bogenschießen mit Kurzparcours, Frühjahrs-Wanderschuhaktion mit Wanderschuh-Weitwurf, Anpaddeln auf dem Heidesee und Ständen mit regionalen Spezialitäten. Weitere Informationen unter oder auf www.heidschnuckenweg.de

Westweg-Schwarzwald: Saisonstart im Mai

Auch am Westweg gibt es ein großes Wanderopening - am 4. Mai. An diesem Termin finden wieder viele Veranstaltungen entlang des Westwegs statt. Den Wanderer erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Bewirtung, geführten Wanderungen, Besichtigungen, Ausstellungen, kinderfreundlicher Unterhaltung und zahlreichen Aktionen. Musik- und Trachtengruppen sorgen bei den Wanderfesten für Kurzweil, regionale Köstlichkeiten für das leibliche Wohl. Infos unter www.wanderopening.info. Der Klassiker unter den Fernwanderwegen Deutschlands wurde 1900 vom „Schwarzwaldverein“ angelegt und ist mit 285 Kilometern der längste im Schwarzwald. Mehr dazu unter: www.westweg.info.

Rheinsteig: Drehorgel-Treffen – im Mai

Am Wochenende vor Pfingsten (29.5/31.5/1.6) lädt Linz am Rhein am Himmelfahrts-Donnerstag, Samstag und Sonntag zum "Internationalen Drehorgelfest" und dokumentiert mit rund 70 Drehorglerinnen und Drehorglern beeindruckend, dass die Bunte Stadt im wahrsten Wortsinn "den Dreh raus hat". Nach dem Eröffnungs-Stelldichein aller Drehorgelspieler am Himmelfahrtstag um 10 Uhr auf dem Marktplatz, vor einem der ältesten Rathäuser von Rheinland-Pfalz, kurbeln die Musiker an praktisch jeder Ecke der historischen Linzer Altstadt die Stimmung in der Bunten Stadt am Rhein drei Tage lang richtiggehend an. Das Flair der malerischen Linzer Altstadt und die nostalgische Atmosphäre des Drehorgelfestes ergänzen sich optimal. In der Tat versammeln sich Leierkastenspieler aus dem gesamten Bundesgebiet von Bissingen und Karlsruhe über Duisburg und Ostfriesland sowie aus den europäischen Nachbarländern unter der gemeinsamen Organisation des "Clubs Deutscher Drehorgelfreunde" und der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz einmal im Jahr in der Bunten Stadt, um ein fröhliches Flair früherer Zeiten aufleben zu lassen. Der Rheinsteig führt direkt durch Linz, also ideal, um eine Wandertour mit dem außergewöhnlichen Event zu kombinieren. Passende Wanderpauschalen unter: www.rheinsteig.de.

Albsteig: Biosphärenwoche im Mai

Zwischen Randecker Maar und Lichtenstein führt der Albsteig durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb, das für eine weltweit einzigartige, gewachsene Kulturlandschaft aus Streuobstwiesen, Wacholderheiden und Buchenwäldern steht. Zum vierten Mal finden hier im Wonnemonat Mai die Thementage rund um das Biosphärengebiet Schwäbische Alb statt: „Kommen Sie vorbei und seien Sie ein Teil des Biosphärengebiets Schwäbische Alb!“ so lautet das Motto der Biosphären-Woche vom 17. bis 25. Mai 2014. Besucher können auf geführten Wanderungen und spannenden Vorträgen das Biosphärengebiet aus verschiedenen Blickwinkeln kennen lernen, sich das Biosphärengebiet bei kulinarischen Köstlichkeiten auf Märkten und Festen einfach „durch den Magen gehen“ lassen oder Kultur und Tradition bei musikalischen Veranstaltungen und Ausstellungen bestaunen. Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von einer Führung am Heidengraben in Gewandung am 18.05, einer Nachtexkursion „Fledermauslauschen“ auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Münsingen am 24.5. bis zum Weilheimer Käsemarkt, ebenfalls am 24.5. Mehr zum Albsteig unter: www.schwaebischealb.de.

Harzer-Hexen-Stieg: Maikonzerte am Wegesrand

Wandern und Musik hören – eine ideale Kombination. Wer im Mai auf dem Harzer-Hexen-Stieg beim Ort Braunlage unterwegs ist, hat die Möglichkeit, hochkarätige Konzerte zu hören. Von 23. bis 25. Mai finden hier vier Veranstaltungen statt, bei denen klassische Musik und Volksmusik im Vordergrund stehen. Mehr zum genauen Programm unter: www.braunlager-maikonzerte.de/programm, mehr zum Harzer-Hexen-Stieg und passenden Pauschalen: : www.harzer-hexen-stieg.de.

Saar-Hunsrück-Steig: 5. WanderMarathon im Juni

Am Sonntag, 01. Juni 2014, wird es sportlich auf dem Saar-Hunsrück-Steig – da findet zum fünften Mal der WanderMarathon statt. Die anspruchsvolle Marathon-Strecke führt auf 30 Kilometer Länge vom Stausee in Losheim zum Tagungs- und Besucherzentrum Cloef-Atrium in Orscholz und stellt ein sehr schönes Teilstück des Saar-Hunsrück-Steigs vor. Den Abschluss bildet der gemeinsame Ausklang mit kulinarischem Angebot am Cloef-Atrium. Jeder Teilnehmer erhält dort seine verdiente Urkunde und ein Erinnerungsfoto. Weitere Informationen, den genauen Streckenverlauf sowie das Höhenprofil gibt es unter: www.saarland-wandermarathon.de. Mehr zum Wanderweg unter www.saar-hunsrueck-steig.de.

Altmühltal-Panoramaweg: Sonnwendfeier im Juni

Eine Kurzwanderung auf dem Altmühltal-Panoramaweg, den Besuch einer traditionsreichen Klosterschenke, den beeindruckenden Donaudurchbruch und eine abendliche Schifffahrt mit Feuerwerk: Das kann man am Samstag, 21. Juni 2014, im Naturpark Altmühltal erleben. Stationsort ist Kelheim an der Donau. Dort startet man vormittags zu einer Wanderung (5 Kilometer) auf dem Altmühltal-Panoramaweg. Von der Schiffsanlegestelle geht es am Donau-Ufer entlang. Kloster Weltenburg liegt malerisch am Eingang des Donaudurchbruchs. Ein Waldpfad leitet Wanderer hinab zur Donau; dort setzt mit den romantischen „Zillen“ über zum Kloster mit seiner barocken Wallfahrtskirche und dem schönen Biergarten. Zumindest eine kurze Einkehr sollte man sich nicht entgehen lassen: Seit 1050 brauen die Weltenburger Mönche in ihrem Kloster ein unvergleichliches Bier. Zurück nach Kelheim geht es gemütlich mit dem Schiff. Abends wartet eine zweite faszinierende Schifffahrt: Zur „Sonnwendfeier im Altmühltal“ startet man ab Kelheim um 19 Uhr mit einem festlich beleuchteten Schiffskonvoi. An Bord wird man musikalisch unterhalten und genießt ein Drei-Gänge-Menü. Gegen 21:30 Uhr erreichen die Schiffe Riedenburg – dort erstrahlt die Uferpromenade in einem Lichtermeer. Für den Höhepunkt des Abends sorgen zwei klassische Höhenfeuerwerke, bevor die Schiffe ihre Passagiere zurück nach Kelheim bringen. Mehr unter: www.naturpark-altmuehltal.de.

Goldsteig: 24 Stunden Wandern – im Juni

Vom 28. auf den 29. Juni 2014 findet das Wanderkultevent "24 Stunden von Bayern" im Ilztal und Dreiburgenland im Bayerischen Wald statt. Zwischen Nationalpark Bayerischer Wald und der Drei_Flüsse_Stadt Passau lockt das Wanderevent unter dem Motto „Entdecke das Unerwartete“. Das wildromantische Ilztal ist eines der Filetstücke am Qualitätsweg Goldsteig. Die Ilz, auch „Schwarze Perle“ genannt, ist das letzte große Wildwasser in Ostbayern. Sie bahnt sich ihren Weg durch die urwüchsige Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes, bevor sie sich schließlich in Passau mit Donau und Inn vereint. Die Anmeldung für das Wanderevent, das inzwischen Kultstatus erlangt hat, erfolgt online am 4.4.2014 ab 4:44 Uhr bis 16.44 Uhr unter www.24h-von-bayern.de. Unter allen Anmeldungen, meistens über 2000, werden am 5.4. 444 Teilnehmer ausgelost. Aber natürlich sind alle Gäste aus Nah und Fern eingeladen, auch nur einzelne Abschnitte mit zu wandern und am Wandermarktplatz vorbei zu schauen. Dieser wird dieses Jahr im Museumsdorf Bayerischer Wald errichtet, eines der größten Freilichtmuseen Europas. Mehr zum Weg unter: www.goldsteig-wandern.de.

Hermannshöhen: 800 Jahre Bielefeld

Absolutes Top-Highlight an den Hermannshöhen ist in diesem Jahr das Bielefelder Stadtjubiläum unter dem Motto „800 Jahre Bielefeld – Das gibt’s doch gar nicht!“. Bielefeld liegt auf halber Strecke der Hermannshöhen und direkt unterhalb der Sparrenburg gibt es in diesem Jahr eine Vielzahl toller Veranstaltungen und Ausstellungen zu entdecken. Grundsätzlich ist es also im Jahr 2014 besonders lohnenswert, bei einer Wanderung einen Zwischenstopp in Bielefeld einzulegen. Einer der vielen Höhepunkte des Festjahres ist sicher der NRW-Tag, bei dem sich das Land Nordrhein-Westfalen vom 27.-29.06.2014 in Bielefeld präsentiert. Das Programm ist vielfältig und bunt: Besucher können sich auf Open-Air-Konzerte von bekannten Popmusikern, einen traditionellen Festumzug, ein kulinarisches Genuss.Quartier, Diskussionsrunden mit Politikern, ein Spiel.Spaß.Quartier für Kinder, literarische Angebote, einen historischen Jahrmarkt und vieles mehr freuen. Alles zum Stadtjubiläum unter www.bielefeld800.de. Passende Wanderinfos unter www.hermannshoehen.de.

Hochrhöner: Kissinger Klassiksommer – im Juli

Vom 13. Juni bis zum 13. Juli 2014 ist Bad Kissingen, einer der Ausgangspunkte des HOCHRHÖNER®, zum 29. Mal das Zentrum der internationalen Klassikszene. Das Klassik-Festival Kissinger Sommer begrüßt in diesem Jahr wieder zahlreiche Weltstars zu Konzerten in den wunderschönen Konzertsälen der Kurstadt. Das seit 1986 jährlich stattfindende Festival verwandelt Bad Kissingen für vier Wochen in ein Mekka für Klassik-Fans. Die Besucher aus dem Umland, ganz Deutschland und dem Ausland geben dem Bayrischen Staatsbad ein besonderes Flair. Passende Wanderpauschalen unter: www.roehn.de.

Kammweg: Lieder-Wandern im August

Am 17.August findet auf dem Kammweg die 4. Erzgebirgische Liedertour mit individuellem Wandern statt. An 15 Stationen sorgen verschiedene musikalische Darbietungen so wie kulinarische Spezialitäten für willkommene Abwechslung. Von 10 bis 16.30 gibt es zwischen Satzung, Reitzenhain, Kühnhaide, Rübenau und im tschechischen Načetin erzgebirgischen Blues, Folk und Schrammelmusik. Um 17 Uhr klingt die Liedertour auf dem Hirtstein in 890 m Höhe mit allen Musikern aus. Weitere Informationen über www.kammweg.de.

Schluchtensteig: Bildhauer-Treffen im September

In St. Blasien, am Ende der vierten Etappe des Schluchtensteigs, sowie am Startort der fünften Etappe des Schluchtensteigs findet mittlerweile das 19. Internationale Bildhauersymposium vom 31. August bis zum 06. September 2014 statt. Bekannte Bildhauerinnen und Bildhauer verschiedenster Nationen arbeiten in dieser Woche unter dem Motto „Feuer und Wasser“. Mitten in der Stadt auf Gehwegen und Plätzen entstehen vor den Augen der Zuschauer faszinierende überlebensgroße Kunstwerke. Für das leibliche Wohl der Gäste und Zuschauer sorgen die Naturparkwirte Südschwarzwald im großen Festzelt auf dem Domplatz. Neben kulinarischen Spezialitäten wird auch ein unterhaltsames Programm dargeboten. Nach einem ereignisreichen Wandertag auf dem Schluchtensteig kann der Wanderer am Etappenziel das besondere Flair der Stadt St. Blasien mit viel Kunst und Kultur genießen. Wanderpauschalen für den Schluchtensteig unter: www.schluchtensteig.de .

Rothaarsteig: Wandern, Kunst & Genuss – im September

Abstrakte Kunst, moderne Videoinstallationen oder klassische Bildhauerei entstehen beim 3.Offenen Atelier am Rothaarsteig (8.-14.9.). Renommierte Künstler und Talente aus dem In- und Ausland erarbeiten, entwerfen und gestalten Ihre Kunstwerke unter freiem Himmel. Bei der abschließenden Finissage werden diese ausgestellt. Weitere Infos & Buchung von Wanderarrangement unter www.rothaarsteig.de.

Eifelsteig-Lauf im September

Bereits zum sechsten Mal findet der Naturerlebnislauf auf der Eifelsteig Etappe von Gerolstein nach Hillesheim statt. Neben Walker(innen), Nordic Walker(innen) und Läufer(innen) sind am Samstag, 27. September, auch Wanderer zur sportlichen Bewältigung der gesamten Eifelsteigetappe (21 km) oder von Teilabschnitten (1,5 km, 5 km, 10 km oder 15 km) eingeladen. Gestartet werden die Läufe in Hillesheim-Niederbettingen, Gerolstein-Roth und in Gerolstein (am Auberg und im Vulkanring). Von den jeweiligen Startpunkten aus wird über die Etappe 9 des Eifelsteigs gewandert oder gelaufen. Vorbei geht es an der Buchenlochhöhle, den Gerolsteiner Dolomiten, dem Auberg, den Mühlsteinhöhlen durch die Freizeitanlage Bolsdorfer Tälchen zum Ziel in der Europäischen Beispielstadt Hillesheim. Mehr dazu unter: www.eifelsteig-lauf.de.

Westerwald-Steig: Fackelwanderung im Dezember

Eine Fackelwanderung bietet der Westerwald-Steig am 30. Dezember an. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr an den Campingplätzen Welter’s Camping- und Freizeitparadies in Rehe sowie am Campingplatz Krombachtalsperre in Driedorf-Mademühlen. An beiden Treffpunkten startet um 17:00 Uhr die Fackelwanderung. Ab Rehe wird ein Wanderführer des Westerwaldvereins Rennerod die Gruppe führen. Die Strecke führt am südlichen Teil der Krombachtalsperre von Campingplatz zu Campingplatz (ca. 4 km). Die Strecke kann auch auf eigene Faust erwandert werden. Für das leibliche Wohl unterwegs ist gesorgt. Fackeln können am Abend der Wanderung bei der Campingplatzverwaltung Krombachtalsperre Mademühlen und beim Stand des Westerwaldvereins Rennerod am Campingplatz in Rehe erworben werden. Weitere Informationen: Tourist-Information „Hoher Westerwald“, Westernoher Str. 7 a, 56477 Rennerod, Tel.: , www.hoher-westerwald-info.de.Gemeinde Driedorf, Wilhelmstraße 16, 35759 Driedorf, Tel.: . Infos unter www.westerwaldsteig.de

Für alle Wege gilt: Drei Tage wandern mit Übernachtung und Frühstück ab 180 Euro pro Person.

Hintergrund:

Die Top Trails of Germany sind seit 2005 ein Zusammenschluss der schönsten Fernwanderwege Deutschlands. Sie bieten Wandern auf höchstem Niveau, da sie alle entweder als „Premiumwanderweg“ nach den Kriterien des Deutschen Wanderinstituts oder als „Qualitätsweg“ nach den Kriterien des Wanderbaren Deutschlands zertifiziert sind. Die beiden Siegel garantieren sicheres Wandern auf Wegen mit lückenloser Markierung und eine Streckenführung durch die schönsten Landschaften Deutschlands. Entlang der Wege liegen Hotels und Gasthäuser, die vom Frühaufsteher-Frühstück bis hin zum Gepäcktransport alles bieten was Wanderern wichtig ist. Auf den Top Trails of Germany erfahren Gäste das Trailwandern in seiner reinsten Form: Nirgends ist man so frei, unabgelenkt und entspannt wie beim Durchschreiten der schönsten Landschaften Deutschlands. Schon nach wenigen Tagen fühlen sich Wanderer eins mit der Natur, tanken frische Luft und kommen auf neue Gedanken. Zu den Top Trails gehören: Altmühltal-Panoramaweg, Eifelsteig, Goldsteig, Harzer-Hexen-Steig, Hermannshöhen, Der Hochrhöner, Rheinsteig, Rothaarsteig, Saar-Hunsrück-Steig, Westerwald-Steig, Westweg, Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Schluchtensteig, Albsteig, Heidschnuckenweg. Weitere Informationen: www.toptrails.de.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!