headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Passender Versicherungsschutz zur Baufinanzierung - Verliebt, verlobt, verheiratet…..

Verbraucherzentrale Sachsen berät junge Paare und Familien

Die Fehler bei der Baufinanzierung können sehr teuer werden.Der Wonnemonat Mai steht im Zeichen der Liebe. In diesen Tagen werden besonders gern Ehen geschlossen. Und auch ohne Trauschein ziehen häufig Paare zusammen. Erblickt dann noch ein Kind das Licht der Welt, ist das Glück meist perfekt. Mit all diesen schönen und emotionalen Ereignissen gehen Situationsveränderungen einher, an deren Folgen nicht sofort gedacht wird. Es ist mit Blick auf die Haushaltskasse zum Beispiel sinnvoll, sich nach den Flitterwochen schnell dem Thema Versicherungsschutz zu widmen. “Oft ist es so, dass dann Versicherungsverträge entweder doppelt oder gar nicht existieren“, weiß Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. „Wir bieten deshalb im Monat Mai allen verliebten, verlobten und verheirateten Paaren einen umfänglichen Versicherungscheck an.“

Nach der Geburt eines Kindes ist es ratsam an eine Kinderinvaliditätsversicherung zu denken. Gute Offerten bieten eine Einmalzahlung und eine lebenslange Rente an. Damit sind die Kleinen im Falle eines Falles gegen die finanziellen Folgen von Krankheit und Unfall ausreichend abgesichert. „Worauf beim Abschluss einer solchen Police im Detail zu achten ist und welche Versicherer gute Angebote unterbreiten, erläutern wir gern in einer individuellen persönlichen Beratung“, informiert Heyer.

Auf Grund der Niedrigzinsphase denken viele junge Paare auch daran, sich den Traum von den eigenen vier Wänden bald zu erfüllen. „Vorausgesetzt es wurde bereits Eigenkapital in einer ordentlichen Höhe angespart und das monatliche Einkommen ist ausreichend und relativ sicher, ist diese Idee durchaus gut“, sagt Heyer. Bei einer Baufinanzierung muss dann auf viele Dinge geachtet werden, damit diese nicht später möglicherweise wie ein Kartenhaus zusammenbricht. Eine erste Orientierung über die Zinssituation am Markt können sich Verbraucherinnen und Verbraucher an Hand eines Hypothekenzinsvergleiches verschaffen. Einen solchen bietet die Verbraucherzentrale Sachsen auf ihrer Internetseite zum kostenlosen Herunterladen an: http://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/UNIQ122465691126619/hypothekenzinsvergleich-5.

Zum Einlesen in die komplexe Materie kann in den Beratungsstellen oder auch übers Internet ein Baufinanzierungsratgeber gekauft bzw. bestellt werden: http://www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/DE-SN/die-baufinanzierung. Vor Ort kostet die Broschüre 16,90 € - bei einer Bestellung übers Internet kommen Versandkosten hinzu.

Ein persönlicher Termin in der nächstgelegenen Beratungsstelle, in welchem über die individuelle Gestaltung der Finanzierungsverträge gesprochen werden kann, ist montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr unter der Rufnummer 0341-6962929 buchbar.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!