headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Sprecher buchen – Was kostet eigentlich ein Profisprecher?

Sprecher mit Erfahrung und Passion | Michael Hassinger und Volker Pietzsch

Sprecher mit Erfahrung und Passion | Michael Hassinger und Volker PietzschHörbuchsprecher, Synchronsprecher, Sprecher für Imagefilme oder Telefonansagen – die Einsatzgebiete der Sprachtalente sind vielfältig. Profisprecher treten aufgrund einer fundierten Sprach- und Stimmschulung souverän auf und setzen ihre Stimme bewusst ein. Der perfekte Sprecher passt zum Projekt und zum Budget des Kunden. Wenn Sie einen professionellen Sprecher buchen, ist eine der Grundfragen die nach dem Sprecherhonorar. Was kostet eigentlich ein Profisprecher? Die Höhe der Sprechergagen ist ein komplexes Thema.

Warum sind die Kosten für Sprecher so unterschiedlich?

Haben Sie die richtige Stimme für einen Imagefilm, TV-Spot oder ein E-Learning-Projekt gefunden und möchten den Sprecher buchen, sind die Kosten natürlich ein entscheidendes Kriterium. Sie werden schnell feststellen, dass es keine standardisierten Preise gibt, denn die Palette der Sprechergagen ist breit gefächert. Da keine staatliche Regelung für den Zugang zum Sprecherberuf existiert, kann jeder den Berufsbegriff nutzen und sein Sprecherhonorar selbst festlegen. Die Sprecher Kosten sind so unterschiedlich wie das Qualitätsspektrum. Sie finden erstklassig ausgebildete Profisprecher mit besten Referenzen, die viele Jahre an ihrer Präsentationstechnik, Phonetik und Atmung feilen, während andere keine spezielle Ausbildung durchlaufen haben und noch am Beginn ihrer Sprecherkarriere stehen. Falls Sie über ein Tonstudio einen Sprecher buchen, müssen Sie neben dem eigentlichen Honorar weitere Kosten für Leistungen wie Schnitt, Abmischen und Aufnahme einkalkulieren. Außerdem ist es von Bedeutung, zu welchem Zweck Sie die Sprachaufnahme nutzen wollen. Die Kosten für eine Sprecherbuchung richten sich vorwiegend nach:

  • Textart und Textlänge: Die Vertonung eines Audioguides kann bei gleicher Länge weitaus günstiger sein als bspw. eine Sprachaufnahme für einen Industriefilm.
  • Verbreitungsgebiet: Die Sprecher buchen Kosten sind höher, wenn Sie einen Profi für die bundesweite Ausstrahlung eines TV-Werbespots engagieren, als eine Stimme für die örtliche Kinowerbung.
  • Nutzungsrechte: Einige Sprecher überlassen Ihnen die Nutzungs- und Verwertungsrechte einer Sprachaufnahme zu Festpreisen, die keiner räumlichen oder zeitlichen Beschränkung unterliegen.

Wie kann ich die Sprecher Kosten genau kalkulieren?

Ein qualifizierter Profisprecher mit Spitzenreferenzen und hohem Bekanntheitsgrad ist im Regelfall erheblich teurer als jemand, der erste Berufserfahrungen sammelt. Doch wenn Sie einen Sprecher buchen, der eine hohes Honorar verlangt, ist das noch kein Garant für ausgezeichnete Qualität. Ihre Intuition kann Ihnen zwar bei der Sprecherauswahl eine gute Unterstützung sein, doch konkrete Informationen bringen Sie eher weiter. Die Gagenliste für die Sprecher Kosten können Sie zum Beispiel beim Verband Deutscher Sprecher (VDS) online einsehen. Die der Branche angepasste Honorarliste ist eine Orientierungshilfe zur Vereinfachung der Preiskalkulation. An der Weiterentwicklung des Instruments sind Profisprecher, Produktionsfirmen und Studios beteiligt. Die Gagenliste unterliegt keiner tariflichen Absprache, erleichtert aber die Vergleichbarkeit. Um vor dem Sprecher buchen die Kosten kalkulieren zu können, sind folgende Informationen relevant:

  • Verbreitung auf regionaler, bundesweiter, europaweiter oder globaler Ebene.
  • Projektkategorie, bspw. Messe-Spot, Internet-Spot oder Telefon-Werbespot.
  • Sprechdauer – eine Minute entspricht etwa 900 Zeichen.
  • Leistungen: Sprecher buchen mit eigenem Studio oder Produktion im externen Tonstudio.

Berechnung Sprecherhonorar für Werbung im Internet

Die Honorare der Akteure sind vorwiegend auf den wirtschaftlichen Nutzen für den Kunden ausgerichtet, deshalb werden die Sprecher Kosten selten nach Stundensatz berechnet. Für einen europaweit ausgestrahlten TV-Werbespot eines bekannten PC-Herstellers müssen Sie natürlich mehr Geld in die Hand nehmen als für die lokale Radiowerbung eines Elektrofachbetriebs. Wenn Sie die Sprecherpreise kalkulieren möchten, spielt die Frage nach der Verwertung des Mediums eine zentrale Rolle. Das Internet bildet eine Ausnahme. Wenn Sie für einen Werbefilm im Web einen Sprecher buchen wollen, berechnet sich die Gage zumeist auf Grundlage des Wirkungsbereichs und der gewählten Sprache. Um die Berechnung der Sprecher Kosten im Internet zu vereinfachen, zahlt der Auftraggeber häufig einen vorher vereinbarten prozentualen Aufschlag auf das Basishonorar.

Sprecher Kosten Layout und Buyout - was bedeutet das?

Bei der Berechnung der Sprecherhonorare für Werbung erfolgt außerdem eine Unterteilung in Layout und Buyout. Wenn Sie einen professionellen Sprecher buchen, bezeichnet die Layout-Gage die Entlohnung für den Zeitaufwand, die Studioarbeit und die schöpferische Leistung. Ein Buyout-Vertrag wird bei Verwertung der Werbung geschlossen, der dem Auftraggeber das Recht einräumt, die Sprachaufnahme über einen bestimmten Zeitraum zu nutzen und zu veröffentlichen. Stellt sich die Frage: Muss ich jetzt Sprecher Kosten in doppelter Höhe bezahlen? Nein, das müssen Sie nicht, denn ein Buyout-Vertrag bringt dem Kunden viele Vorteile.

Die Buyout-Regelung ist vergleichbar mit einer Ratenzahlung. Sie entrichten nach dem Sprecher buchen und der Auftragserfüllung das Layout-Honorar. Die Buyout-Rate müssen Sie nur dann bezahlen, wenn Sie einen Werbespot tatsächlich verwerten. Der Layout-Buyout-Vertrag kann Ihr Budget schonen, bspw. wenn Sie verschiedene Spot-Varianten bei einem Sprecher buchen, aber nur einen davon verwenden. Manchmal beschränkt sich die Nutzung nur auf einen sehr kurzen Zeitraum wie bei einem Ausverkauf. Viele Sprechen räumen ihren Kunden deshalb Buyout-Rabatte ein. Die Sprecher Kosten für weitere Verwertungen werden grundsätzlich nach dem Buyout-Prinzip berechnet und nicht auf Basis des Gesamthonorars.

Was passiert bei nachträglichen Änderungen?

Wenn Sie einen Sprecher beauftragen und mit einer Sprachaufnahme nicht zufrieden sind, können Sie eine nachträgliche Änderung in Auftrag geben. Korrekturen bedeuten jedoch einen relativ hohen Aufwand, da Änderungen dem Hörer nicht auffallen dürfen. Darum sollten alle am Projekt beteiligten Entscheider vor Beginn einer Sprachaufnahme der Freigabe eines Textes zustimmen. Auf diese Weise sinkt das Risiko für nachträgliche Ausbesserungen. Sind Korrekturen allerdings nicht vermeidbar, berechnen die meisten Sprecher Kosten in Form einer kleinen Aufwandsentschädigung und liefern die Änderungen kurzfristig. Hat der Redner dagegen einen Fehler übersehen, etwa einen Versprecher, müssen Sie für die geänderte Sprachaufnahme natürlich nichts bezahlen und bekommen diese so schnell wie möglich in korrekter Form zurück.

Individuelles Angebot für Sprecher Kosten

Ein besonders großes Sprecherangebot präsentieren Plattformen, die Listen mit allen erdenklichen Sprechertypen ins Netz stellen. Auf diese Weise finden Sie schnell eine passende Stimme. Doch die Preisgestaltung ist oft ein wenig undurchsichtig. Die Sprecherkosten hängen von verschiedenen Faktoren ab wie Marktpositionierung, Erfahrung und Popularität. Konkrete Preise nennen die Plattform-Betreiber erst, wenn Sie sich für einen Sprecher entschieden haben, Ihren Text vorlegen, Ihren Kunden benennen und die Art der Verwertung mitteilen. Zum Sprecherhonorar kommen eventuelle Studiokosten hinzu. Sie sollten grundsätzlich ein individuelles auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot anfordern. Oft sind einzelne Sprecher mit eigener Internetpräsenz günstiger als die Sprecher-Plattformen. Die Formalitäten sind in der Regel schneller erledigt, Sie bekommen einen exakten Überblick über die Sprecher Kosten und erhalten einfache Sprachaufnahmen meistens schon am gleichen Tag.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!