headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Riester Rente zum Bauen nutzen

Staatliche Förderung und mehr

Als es in früheren Jahren noch die vom Staat geförderte Eigenheimzulage gab, konnten sich die Besitzer von Wohneigentum noch über die einmal jährliche Ausschüttung freuen, denn somit reduzierte sich das gesamte Baudarlehen um diese staatliche Zulage. Dann fiel Ende 2001 die Eigenheimzulage weg, und plötzlich waren die Menschen sehr skeptisch, was das Bauen angeht. Schließlich hatten sie die Eigenheimzulage doch in ihr Finanzierungskonzept fest eingebaut. Zudem hat der Berater der Bausparkasse auch die Eigenheimzulage in die Finanzierung eingebaut.

Riester Rente

Dann kam es im Jahre 2008 zur Einführung der sogenannten Riester Rente. Dies war die nächste staatliche Förderung. Der Staat zahlt jeder Person, welche 4% ihres Bruttoeinkommens in die Riester Rente einzahlen, eine staatliche Zulage von 154,- Euro. Für jedes Kind gibt es noch 185,- Euro dazu. Das war natürlich wieder ein besonderer Anreiz, sich doch für eine eigene Immobilie zu interessieren und die Riester Rente zum Bauen zu nutzen.

Immobilien Riester

Der Gedanke dabei war relativ einfach. Wenn ein junges Paar jeweils einen Bausparvertrag abgeschlossen hat und zusätzlich die Riester Rente, kann dieses Pärchen bereits bauen, wenn die beiden Bausparverträge zuteilungsreif sind. Die staatliche Förderung der Riester Rente fließt komplett in die Bausparverträge. Sind die beiden Bausparverträge zuteilungsreif, beginnt auch schon die Bauphase. Während dieser Zeit fließen die beiden Riester Verträge direkt in die Tilgung. Ist das Haus fertig, wird nun ganz offiziell mit der Tilgung des Darlehens begonnen. Durch den jährlichen staatlichen Zuschuss der Riester Rente verringert sich die gesamte Belastung des jungen Paares. Nach ungefähr 15 bis 20 Jahren ist die Finanzierung abgeschlossen und die staatliche Förderung kann dann wieder ganz normal in die Riester Rente einfließen.

Ablauf Wohn-Riester

In den meisten Fällen braucht man für die Finanzierung der eigenen 4 Wände eine Anschlussfinanzierung, denn die meisten Finanzierungen werden über eine Laufzeit von 4 Jahren abgeschlossen. Wer jetzt noch eine Anschlussfinanzierung benötigt, hat den Vorteil, dass er seine Wohn-Riester mit in die Anschlussfinanzierung einfließen lassen kann.

Dies bringt für den Hausbesitzer zwei wichtige Vorteile:

  • Die restliche Zeit der Finanzierung verkürzt sich,
  • die Belastung für den Eigentümer verringert sich.

Ein ganz wichtiger Aspekt steht aber auch noch im Raum: Nach der Finanzierung der eigenen Immobilie muss der Riester-Vertrag weiterlaufen, damit das Darlehen aus der Riester Rente wieder getilgt wird und damit beide im späteren Rentenalter wieder von der Riester Rente die monatliche Auszahlung genießen können.

Riester Förderung 2015

Die Sparer der Riester Rente können aber nicht den gesamten Betrag für die Finanzierung übernehmen. Es müssen mindestens 3.000,- Euro im Riester-Sparvertrag verbleiben, da man dem Anbieter nicht zumuten kann, nur noch ganz geringe Beträge zu verwalten und selbst daran nichts mehr zu verdienen. Auf alle Fälle muss man dieses Limit von 3.000,- Euro im Kopf behalten, um keine Schwierigkeiten zu bekommen.

Bausparen mit der Riester Rente ist eine tolle Sache!

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!