headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Hörspielsprecher Ausbildung | Wie geht das und wo sind Chancen?

Sprecher mit Erfahrung und Passion | Michael Hassinger und Volker Pietzsch

 Michael Hassinger und Volker Pietzsch sind Sprecher mit Erfahrung und Know-How. Sie buchen bedeutet von Ihrer Erfahrung profitierenMenschen mit außergewöhnlichen Talenten sind natürlich nicht oft zu finden. Viele dieser Talente wissen nicht genau, wie sie ihre Stärken fördern können um damit Geld zu verdienen. Da verwundert es auch nicht, dass einige kreative Berufe unter Nachwuchsmangel leiden. Die Sprecher für Hörspiele werden zwar gebraucht, sind aber leider zu selten.

Oftmals schlummern Talente in uns, die wir aber nicht ausleben. Es gibt beispielsweise jede Menge Menschen die, von Natur aus die geborenen Geschichtenerzähler sind. Eine besondere Stimme, die sich sehr leicht wiedererkennen lässt, kann da zum Beispiel auch von großem Vorteil sein.

Wer all dies von sich behaupten kann, der wird sich, wahrscheinlich als Sprecher für Hörbücher so wohl wie ein Fisch im Wasser fühlen. In diesem Beruf können Sie die Fantasie der Menschen, einzig und allein durch Ihre Sprechweise, anregen. Dabei können Sie immer wieder neue Rollen „verkörpern“. Das macht gerade dann besonders viel Freude, wenn es sich um Geschichten für Kinder handelt.

Doch natürlich werden immer gute Sprecher für alle Genres gesucht. Diese Welt ist so vielfältig wie der Buchmarkt selbst, da es kaum ein geschriebenes Werk gibt, welches nicht auch als Hörbuch aufgezeichnet wird. So können Sie sogar Menschen für Literatur begeistern, die sich sonst wahrscheinlich nie für die Geschichte interessiert hätten. Es werden allerdings nicht nur Romane, Novellen und ähnliche Bücher vertont. Es werden auch Sachbücher und Fachtexte in Hörbücher umgewandelt. Sogar Filme werden nicht selten als Hörbuch synchronisiert. Jedoch bedeutet ein Hörspiel natürlich in jedem Fall mehr Aufwand, als ein einfaches Hörbuch. Das liegt natürlich, nicht zuletzt an der Anzahl der Protagonisten.

Mit Talent auf dem Weg zum Hörspielsprecher:

Jeder, der schon einmal etwas laut vorgelesen hat, weil er es wollte, oder musste, weiß wie schwierig das sein kann. Es ist nicht einfach nur lesen. Es kommt dabei auf viele Faktoren an, wenn es am Ende gut, und flüssig klingen soll. Sehr wichtig ist natürlich die richtige Geschwindigkeit. Wird ein Text zu langsam vorgetragen, fängt sich der Zuhörer schnell an zu langweilen, oder schweift in seinen Gedanken ab. Wird ein Text hingegen zu schnell vorgelesen, so ist es für die Zuhörer extrem schwierig dem „Roten Faden“ der Geschichte folgen zu können.

Die menschliche Natur sollte selbstverständlich dabei auch nicht unterschätzt werden. Was ist damit gemeint? Den meisten Menschen unter uns kostet es immer Überwindung etwas laut, vor Publikum, vorzulesen. Da kann schnell schon mal der eigene Mund ganz trocken werden. Man darf dabei ja nicht außer Acht lassen, dass populäre Hörbücher von sehr vielen Menschen gehört werden.

Die Betonung der einzelnen Sätze, oder Wörter ist für das professionelle Sprechen von Hörbüchern natürlich ebenfalls unverzichtbar. Dies geschieht mitunter durch die Variation der Tonhöhe. Dadurch erst werden Gefühle und Emotionen, wie Freude oder Angst, innerhalb einer vorgetragenen Geschichte geschaffen. Dafür gibt es unter Fachleuten natürlich auch einen Begriff, die sogenannte Intonation.

Professionelle Sprecher erzielen ihre Ergebnisse vor allem auch durch die richtige Atmung. Der Trick dabei ist, das der spätere Zuhörer nichts von der harten Arbeit des Sprechers mitbekommt. Kurzum: Ein gesprochener Text soll immer „natürlich“ klingen um gut anzukommen. Dass, sich ein Sprecher vernünftig artikulieren können sollte, versteht sich daher von selbst.

Wie immer liegt der Erfolg in der Wiederholung. Eine gute Übung kann es sein, Buchpassagen laut vorzulesen. Egal ob vor anderen Menschen, oder nicht. Achten Sie dabei vor allem auf die eigene Betonung. Vielen Menschen hilft es sehr, gerade am Anfang, beispielsweise ein Diktiergerät zu verwenden. So können sich die Aufnahmen immer wieder angehört werden. Dadurch wird man sensibler dafür, wie sich die eigene Stimme überhaupt „auf Band“ anhört. Auf diesem Weg lassen sich auch die ersten Anfängerfehler problemlos ausmerzen. Ein weiterer Tipp: Kinder sind die schärfsten Kritiker.

Oft wird in diversen Internetforen, Zeitschriften oder Videos behauptet, eine schauspielerische Ausbildung wäre als professioneller Sprecher unverzichtbar. Das ist so nicht ganz richtig. Natürlich sind Schauspieler im Vorteil. Das liegt natürlich an den erlernten Atem- und Sprechtechniken. Schauspieler „sprechen“ einen Text nicht einfach, sie spielen ihn mit dem gesamten Körper. Es ist aber auch durchaus möglich, als Quereinsteiger, in diesen recht jungen Beruf zu starten. Der Weg, ein professioneller Sprecher zu werden, ist gar nicht so schwer, wie er vielleicht auf den ersten Blick scheint. Besonders viel Spaß macht diese Ausbildung bei DEUTSCHE POP / UNITED POP. Auch an Musikhochschulen werden Sprecherausbildungen angeboten.

Welche Arbeitsmöglichkeiten für Hörspielsprecher gibt es?

Als ausgebildeter Sprecher für Hörbücher gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Beruf auszuüben. Nicht nur spezielle Verlage für Hörbücher sind immer auf der Suche nach professionellen Sprechern, die eine Sprecherausbildung genossen haben.

Wie für die meisten anderen Berufe auch, gibt es im World Wide Web auch für Profisprecher einige Plattformen, auf denen es möglich ist sich, und sein Portfolio, einer breiten Kundschaft anzubieten. Dort sind Sie direkt bei Ihrer Zielgruppe. Dadurch erhöhen sich die Chancen, für Sprechaufträge gebucht zu werden. Neben diesen beiden Möglichkeiten, können sich professionelle Sprecher, zum Beispiel, auch bei Radiostationen bewerben. Immer wieder werden auch im Radio Hörbücher dargeboten. In den sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook, oder Google+ gibt es natürlich auch zahllose Gruppen, die als eine Art Agentur fungieren. Hier können sich Sprecher und Auftraggeber zusammenfinden und gemeinsame Projekte ins Leben rufen. Darüber hinaus existieren im Netz mehrere soziale Netzwerke, die sich auf den Arbeitsmarkt spezialisiert haben. Zu den bekanntesten ihrer Art zählen eindeutig XING, LinkedIn und Monster. Auf diesen Seiten können sich Sprecher optimal positionieren. Aber auch die Auftraggeber, welche immer auf der Suche nach fähigen Sprechern sind, sind dort für Sprecher auf Jobsuche leicht zu finden.

Wenn nicht gleich der gewünschte Erfolg (regelmäßige Aufträge) erzielt werden kann, empfiehlt es sich immer, sich erst einmal für ein Praktikum in einem Verlag zu bewerben. Dadurch wird nicht nur Berufserfahrung gesammelt, die eigene Stimme wird auch kontinuierlich weiter gefördert.

Und ganz nebenbei, können auch noch weitere Sprachaufnahmen für die persönliche Bewerbung angefertigt werden. Denn, ein Demo macht sich immer besonders gut im eigenen Portfolio und erleichtert potentiellen Auftraggebern die Entscheidung. Wenn auch Sie andere Menschen, durch ihre Stimme begeistern möchten, wagen Sie doch den Schritt ein professioneller Sprecher zu werden. Gut ausgebildete Hörspielsprecher sind zurzeit sehr begehrt, besonders Voice Over Sprecher werden für viele Dinge (Kinowerbung, Filmwerbung, Hintergrundansagen... ) gesucht.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!