headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Online Marketing – Strategie, Aufgaben und Ziele

Online Marketing – ohne Internet geht nichts mehr!

Es ist mittlerweile traurige Gewissheit geworden: Ohne dem world wide web geht es heute nicht mehr, sowohl im privaten Umfeld, als auch im beruflichen. Und augenscheinlich hat es sich bereits fest in unseren Alltag integriert. Mehr noch, es ist Selbstverständlich geworden, der Umgang mit dem Netz, der tägliche Kontakt, die Reizüberflutungen an Werbung und vielem mehr. Sogar Facebook ist Teil von erstklassigen, hochrangigen Unternehmen geworden und sogar äußerst wichtig für diese. Es geht einfach nicht mehr ohne Facebook, Twitter und Co. – wir brauchen die sozialen Netzwerke um erfolgreich zu sein, um eine Marke zu etablieren und um bekannt zu werden. Ob es uns passt oder nicht, wir müssen klassische Marketingmaßnahmen in unsere digitale Welt einbinden – und zwar richtig!

Klassisches Marketing ins Internet verlegen – JA, zum Online Marketing

Es leider wirklich so, dass ohne dem Internet heutzutage nichts mehr geht. Warum das so ist, lässt sich ebenso simple erklären. Ein Beispiel: Sie möchten Ihre Wohnung oder Ihr Haus neu renovieren und benötigen nun eine passende Firma dafür. Was würden Sie nun tun? Sie würden nicht lange zögern, das Smartphone, Tablett oder den PC zu Hilfe nehmen und diverse Suchanfragen in Google eintippen. Sie könnten natürlich auch das Branchenbuch zur Hand nehmen oder im Telefonbuch blättern, doch würden Sie das heutzutage wirklich noch tun? Immerhin werden Sie dort keine Kundenrezessionen finden, keinerlei Bewertungen, keine Bilder oder Renovierungsbeispiele und Endergebnisse. Auch werden Sie nichts über Preise und andere wichtige Aspekte herausfinden, außer Sie rufen dort an. Doch mal ehrlich! Wer macht sich noch die Mühe? Nun gibt es vielleicht einen super exklusiven, einzigartigen und professionellen Betrieb, der auf Ihre Bedürfnisse ideal passen würde, doch Google spuckt diesen Betrieb nicht einfach so aus. Sie würden sich für eine andere Firma entscheiden, denn Sie wissen ja nicht einmal, dass es einen besseren Betrieb gibt. Sie vergleichen Angebote, Preise, stellen Kundenmeinungen gegenüber und prüfen die genannten Firmen in Ihrer Nähe auf Herz und Nieren ehe Sie sich entscheiden. Das gab es früher alles nicht? Stimmt! Aber genau so läuft das heutzutage und daran müssen wir uns gewöhnen. Und das bedeutet nun effektives Online Marketing zu betreiben!

Hauptdisziplinen im Online Marketing

Wenn wir von Online Marketing sprechen, so stellt es die klassische online Werbung dar. Innerhalb diesem Rahmen der Online-Werbung schalten die Unternehmen Werbung in Form von Bannern, PoP-ups oder Layer-Ads auf diversen Plattformen, welche für ihre Zielgruppe relevant sind. Beispielsweise gut besuchte Blogs oder Facebookseiten. Banner können dabei für definierte Zeiträume in unterschiedlichen Größen und auf verschiedenen Positionen innerhalb einer Webseite gekauft werden. Und auch Gastartikel werden anstelle von teuren Bannern immer beliebter.

Effektives Huckepack-Marketing | So geht Kooperationsmarketing

Ein Beispiel: NGO-Online hat sich in den Suchmaschinen mühevoll hochgearbeitet und besitzt mittlerweile ein sehr starkes Netzwerk und wertvollen Content. Nun könnte dieser Artikel hier auch IHR Artikel sein und wir könnten hier nicht über Online-Marketing schreiben, sondern über eines Ihrer Produkte, Dienstleistungen oder über Ihre Person. Sie nutzen also den Traffic anderer um selbst einen Vorteil davon zu haben, nämlich mehr Kunden auf Ihrer nicht so gut besuchten Seite.

Ein weiterer Teil des Online-Marketings ist das E-Mail Marketing. Newsletter oder andere Marketing-Botschaften werden per E-Mail an beispielsweise registrierte Nutzer übermittelt. Ganz automatisch und je nach CRM-System. So gewinnen Sie neue Kunden, behalten die Bestandskunden und entwickeln sich weiter. E-Mail Marketing kann Kunden dauerhaft an Ihr Unternehmen binden. Die Kosten hierfür halten sich dabei gering und die Gestaltungsmöglichkeiten und vielfältigen Werbeaktionen oder Angebote sprechen sich ebenfalls positiv aus.

Pflichtauftritt bei Facebook

Auch die sozialen Medien werden immer wichtiger in unserer Gesellschaft. Was früher einfach nur für private Zwecke gebraucht und verwendet wurde, findet mittlerweile auch Anklang in der Geschäftswelt. Wieder möchten wir hierfür ein Beispiel aufführen. Facebook wurde zu damaliger Zeit von bekanntem Gründer für eine Studentenverbindung geschaffen und etablierte sich als Milliarden Dollar Unternehmen. So war Facebook irgendwann nicht mehr nur für Studenten eine gute Gelegenheit sich mit Freunden zu vernetzen und auszutauschen, sondern jeder konnte die Plattform nutzen um Kontakte zu knüpfen. Und weil es mittlerweile auch niemanden mehr gibt der keinen Account bei Facebook besitzt, sind nun auch zahlreiche Unternehmer in der blauen Welt unterwegs. Warum? Weil nirgendwo sonst die anonyme und freie Meinungsäußerung so etabliert ist wie dort und Unternehmen echte und unverfälschte Kundenrezessionen erhalten. Die User äußern sich dort ehrlich und ohne Scham über Produkte, Dienstleistungen und Kundenservice. Und wenn ein Produkt gefällt, so wird dieses von Millionen und weiteren Millionen Menschen geteilt, verbreitet und weiter empfohlen. Wir sprechen hier von einem wahnsinnigen Netzwerk, in dem sich alle nur erdenklichen Zielgruppen befinden, die Sie sich vorstellen können. So werden ganze Communitys geschlossen, Interessengruppen, Diskussionsforen und vieles andere. Facebook ist mächtig und wer sich diese Macht nicht zu Nutze macht ist selber schuld. Sie können sich also mit Ihrem Unternehmen in den sozialen Medien aufstellen und dort regelmäßig informieren, aufklären und diskutieren. So erfahren Sie was Ihre Kunden denken, wie diese Sie und Ihr Angebot beurteilen und können dann entsprechend darauf reagieren.

Im Online-Bereich liegt uns die Welt zu Füßen

Ohne Online-Marketing funktioniert es nicht mehr, selbst bei Unternehmen, die auf standortbedingte Kunden angewiesen sind. Schreinereien oder Autohäuser beispielsweise benötigen Kundschaft aus der Umgebung. Und dennoch spricht man auch über sie im Netz und es liegt an Ihnen ob dies positiv oder negativ erfolgt. Betrachten wir die Unternehmen, welche nicht auf den Standort angewiesen sind und ihre Dienstleistungen oder Produkte europaweit oder gar weltweit vertreiben können. Ohne Online-Werbung und Marketingstrategien werden es diese heute nicht mehr schaffen. Grund dafür ist die Bandbreite an Konkurrenten und das Kundenverhalten, welches sich nun mal überwiegend im Netz abspielt. Warum? Weil es die Konkurrenz vielleicht bereits geschafft hat, sich im Internet einen Namen zu schaffen und Sie noch dabei sind bei Ihren Nachbarn Visitenkarten und Flyer zu verteilen. Vergleichen wir doch: Sie lassen 500 Flyer drucken und werben darauf für Ihr neues Produkt. Sie benötigen 2 Werktage um diese in Ihrem Umkreis zu verteilen. Die Rückfragen werden, wenn Sie Glück haben und ein funktionierendes Produkt haben, bei etwa 20 Prozent liegen. Die Kunden, welche dann schließlich Geld bei Ihnen ausgeben, werden bei etwa 2 Prozent liegen. Und damit ist diese Aktion beendet und Sie müssten neue Flyer verteilen und vielleicht auf die eine oder andere Empfehlung warten. Wie sieht die Online-Maßnahme im Vergleich aus? Sie erstellen einen Post auf Facebook indem Sie über das Produkt informieren, ein Bild beifügen und es einstellen. Innerhalb 2 Tage hat sich Ihr Beitrag 500 Mal geteilt und wurde gesehen. Dann gelten zwar dieselben Rückfragewerte wie eben genannt, doch der Beitrag ist nicht verschwunden. Er wird innerhalb der nächsten Tage oder gar Wochen um weitere 1000 Male die Menschen erreichen. Ihr Netzwerk und Ihre Kundenreichweite erhöhen sich demnach drastisch und vor allem bleibend.

Wer es schafft, online richtig zu agieren und zu reagieren, dem liegt die Welt buchstäblich zu Füßen und nur so können Sie Ihr Unternehmen national, sowie international, groß machen!

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!