headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Die Volkskrankheit Nr. 1 Burnout

Infoartikel von BeVital zur Niederrheinkur

Die Volkskrankheit Nr. 1 BurnoutBurnout“ - Dieser Begriff findet sich zurzeit fast täglich in den Medien wieder und beschreibt ein Phänomen, das in nahezu allen Arbeitsbereichen aber auch im Privatleben um sich greift wie kein anderes. Depressionen und Burnout scheinen zur neuen „Modekrankheit“ geworden zu sein. Psychische Erkrankungen - mittlerweile die zweitwichtigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland - umfassen ein weites Feld psychiatrischer und psychologischer Krankheiten, die zwar jeweils eigene Symptome aufweisen, sich aber krankheitsübergreifend durch anormale Gedanken, Emotionen, Verhaltensweisen oder Beziehungen zu anderen Menschen auszeichnen. Sie entstehen oft bereits in der Jugend, können mittlerweile aber häufig erfolgreich behandelt werden.

Rund ein Drittel der Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen entfallen auf Depressionen. Eng mit der Diagnose Depression verbunden ist das vormals als „Modeerkrankung“ verschriene „Burnout-Syndrom“, das einen Zustand der totalen körperlichen und geistigen Erschöpfung beschreibt. In der Forschung wird Burnout immer wieder mit einer hohen Belastung in Arbeit und Privatleben in Verbindung gebracht. Vor allem Berufsgruppen mit hoher sozialer Interaktion sind von Burnout Erkrankungen betroffen. Trotz einer zunehmenden gesellschaftlichen Sensibilisierung für das Thema psychische Gesundheit im Allgemeinen und Depression im Besonderen, muss nach wie vor von einer hohen Dunkelziffer an Betroffenen ausgegangen werden. Vor dem Hintergrund therapeutischer Defizite und langer Wartezeiten in psychotherapeutischen Praxen ist also nicht mit einer baldigen Trendumkehr zu rechnen. Wir sollten das Problem von einer ganz anderen Seite angehen, bevor das "Kind in den Brunnen" gefallen ist. Ein Anfang wären Stressmanagement, Entspannungstechniken, Burnout Prävention, eine Private Kur oder Colon-Hydro-Therapie, so vermeiden sie, dass sie Burnout oder schlimmer noch, eine Depression bekommen.

Totale Erschöpfung

Für das Volksleiden Burnout gibt es keine Standarddiagnose. Das Krankheitsbild ist diffus, die Symptome sind vielschichtig: Manche bekommen einen Hörsturz, Drehschwindel, Schlafstörungen. Andere leiden unter Angstzuständen, Herzbeschwerden, kippen einfach um. Nicht selten verbirgt sich dahinter eine handfeste Depression. Interessant ist, dass dieses Konstrukt nicht erst vor 10 Jahren zum ersten Mal benannt wurde, sondern bereits in den frühen 70ern von verschiedenen Forschern untersucht wurde. Burnout betrifft mittlerweile viele Menschen in Deutschland.

Nach Feierabend noch länger im Büro zu bleiben, scheint in Deutschland immer mehr die Norm statt die Ausnahme zu sein. Der Druck auf deutsche Angestellten steigt, und damit auch die Zahl psychischer Erkrankungen, wie Burnout und die Depression. Leistungsdruck, zu wenig Personal und Kostensenkung im Betrieb setzen viele Arbeitnehmer unter psychischen Stress. Schichtarbeit, zu lange Arbeitszeiten und ausbleibende Pausen können krankmachen und zu Burnout führen. Mehr Handlungs- und Entscheidungsspielraum, sowie vielfältige und vollständig machbare Aufgaben fördern die Gesundheit des Arbeitnehmers. Andernfalls leiden Wohlbefinden und Motivation. Hinzu kommt, die betroffenen Patienten fallen immer länger aus. Krank ist krank. Dabei ist es ganz egal, ob eine seelische Erkrankung oder ein Schnupfen schuld daran ist, dass die Arbeit vorübergehend nicht erledigt werden kann. Doch wird eine Krankschreibung wegen Burnout und anderer Erkrankung in der Firma eingereicht, sorgen sich viele Patienten nicht nur um die eigene Gesundheit, sondern auch um ihren Job. Denn die Diagnose Burnout bedeutet letztendlich, häufig lange Fehlzeiten. Trotz einer zunehmenden gesellschaftlichen Sensibilisierung für das Thema psychischer Gesundheit im Allgemeinen und Depression im Besonderen muss nach wie vor von einer hohen Dunkelziffer an Betroffenen ausgegangen werden. Vor dem Hintergrund therapeutischer Defizite und langen Wartezeiten in psychotherapeutischen Praxen ist also nicht mit einer baldigen Trendumkehr zu rechnen.

Burnout und Depression in Deutschland

Schon heute klagen Patienten über monatelange Wartezeiten, bis sie einen Behandlungstermin erhalten. Noch schwieriger ist es oft einen freien Platz in einer psychiatrischen Klinik oder einem auf psychische Störungen spezialisierten Rehabilitationszentrum zu erhalten. Es entstehen aber auch Kosten bei den Unternehmen, die zunehmend durch Burnout Erkrankungen und Depression der Mitarbeiter verursacht werden. Fast jede zweite Frühverrentung sei die Folge seelischer Leiden. Auch die emotional anspruchsvolle Arbeit, vor allem im Dienstleistungsbereich, kann zu Burnout und Arbeitsunzufriedenheit beitragen - vor allem wenn es häufiger zu Konfrontationen mit unzufriedenen Kunden kommt. Für Beschäftigte sollte es daher die Möglichkeit geben, sich schwierigen Situationen auch einmal entziehen können. Da wären wir wieder bei der Prävention.

Mehr seelische Krankheiten in den Großstädten

Da sprechen die Behandlungsdaten der Krankenkassen eine ganz deutliche Sprache. Angefangen bei den regionalen Unterschieden. So werden Burnout und Depression in Süddeutschland vor allem in Bayern und Baden-Württemberg häufiger diagnostiziert als im Norden oder Osten Deutschlands. In Großstädten wie Berlin, Hamburg und München werden deutlich mehr seelische Krankheiten diagnostiziert als in ländlichen Gegenden. Im immer noch mit dem Verlust seiner alten Industriestrukturen kämpfenden Nordrhein-Westfalen ist die Anzahl der Depressionserkrankungen ähnlich hoch wie in Bayern. Zugleich liegt das Land aber auch beim Thema Burnout an fünfter Stelle.

Identität stärken und eigenes Lebensmotto finden

Der Ursprung für ihr Burnout, so legen es die Erzählungen von Betroffenen nahe, liegt häufig in einem Gefühl der Hilflosigkeit oder Überforderung. Dabei ist es nicht die Situation an sich, die zu Stress führt, sondern unsere subjektive Bewertung dieser. Wie man jemanden oder eine Situation einschätze, ist darauf zurückzuführen, welche bewussten und unbewussten Erfahrungen man in einem Leben gemacht habe. Diese inneren Realitäten prägen den Blick auf unsere Umwelt. Entscheidend für die Prävention sei es daher, sich in Situationen der Hilflosigkeit zu fragen, warum dieses Gefühl entsteht, ob man es ertragen oder lösen kann. Um nicht in einer Erkrankung wie Burnout oder Depression zu enden.

Eine gute Selbsteinschätzung kann dabei helfen. Das ist ein zentraler Aspekt für unsere Gesundheit. Nahezu alle Burnout Betroffenen hatten die Beziehung zu sich selbst verloren oder nie besessen. Viele versuchten stattdessen, einem Idealbild zu entsprechen, das ihnen in der Kindheit vorgelebt oder von ihnen erwartet wurde. Wer aus Furcht vor Liebes- oder Vertrauensentzug nie die Fähigkeit zur Selbstabgrenzung entwickelt hat, wird sich auch im Erwachsenenalter schwer damit tun. Es ist deshalb wichtig zu erkennen, ob die Prägung, die man im Elternhaus erhalten hat, mit dem übereinstimmt, was unserem Wesen und unserer Identität entspricht. Ist das so nicht der Fall, arbeitet man permanent gegen sich an, unterdrückt die eigenen Bedürfnisse und verliert sich häufig in einem grenzenlosen Perfektionsanspruch, und die seelischen Erkrankungen sind vorprogrammiert.

Wer so lebt, braucht dafür viel Energie. Kommt ein Problem von außen in Form von Zeitdruck oder Überforderung hinzu, bringt man auf Dauer nicht genug Kraft und Aufmerksamkeit auf, um dieses Problem zu lösen. Daher ist es wichtig, Präventionsmöglichkeiten für Burnout und Depressionen sowie Stressmanagement, Entspannungstechniken oder sogar eine private Kur für sich zu nutzen um eine stabile Identität wieder zu erlangen.

Probleme nicht kompensieren, Konflikte austragen

Ein zweiter wichtiger Punkt ist die Fähigkeit, mit Stress umzugehen. Da Menschen mit dem Gefühl der Hilflosigkeit bei einem späteren Burnout oft nicht den Impuls einer Klärung, sondern den Impuls nach Kompensation auslösten. Statt sich also Unterstützung zu suchen oder den Auftrag abzulehnen, stürzten sich die Betroffenen in noch mehr Arbeit oder trieben exzessiv Sport, um die Überforderung zu verdrängen. Wer gesund bleiben will, muss aber Nein sagen und Konflikte austragen können. Regelmäßige Auszeiten müssen eingeplant werden.

Unzählige Beratungsangebote und Bücher wollen den Weg zu einem ausgeglichenen Leben erleichtern. Autogenes Training und gesunde Ernährung gehören ebenso dazu wie das Erlernen der Fähigkeiten, Nein zu sagen, das Optimum statt das Maximum anzustreben und sich realistische Ziele zu setzen. Auch wenn es bei so vielen guten Tipps schwerfallen kann, das individuell passende Rezept zu finden, in einem sind sich viele Heilpraktiker, Berater und Forscher einig: Mindestens ein Tag in der Woche sollte arbeitsfrei sein!

Keine Allheilmethode, aber schon mal ein Anfang gegen Burnout?

Da kommt als Beispiel die private Kur / Burnout Prävention ins Spiel. Sie sind Führungskraft, Unternehmer/in oder im Team verantwortlich für herausfordernde Projekte und Arbeiten?

Sie wünschen sich alltagstaugliche Werkzeuge zur Stressbewältigung, Stressmanagement und suchen neue Kraftquellen, oder Sie sind an Ihrem Limit angekommen und ausgebrannt?

Dann probieren Sie etwas Neues aus. Wollen Sie einfach mal aussteigen, dann schenken Sie sich eine Woche, in der Sie Ihre Akkus wieder aufladen und Ihre Denkmuster neu ordnen können.

Um Kraft zu tanken und zu innerer Stabilität und Ruhe zurück zu finden, gehen Sie die Burnout Erkrankung an oder beugen Sie dem Zusammenbruch vor! Entschleunigen ist das Motto!

Der Mensch als ganzheitlicher Organismus steht im Mittelpunkt allen Handelns. Seine Gesamtheit aus Körper, Geist und Seele in Verbundenheit mit der Natur beeinflusst unsere Bemühungen die Gesundheit stetig wiederherzustellen. Es ist uns bewusst, dass die Anwendung der Heilkunde die Quelle der Eigenheilung aktiviert und die Heilung vom Patienten selbst ausgeht. Die besten Vorrausetzungen gegen ein Burnout oder Depressionen. Wir behandeln auch nicht die Symptome, sondern gehen den Ursachen auf dem Grund.

Eine gute Atmosphäre während der Kur, unsere Sachkompetenz und Empathie, unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer inneren Kraft und zur Selbstheilung Ihres Körpers und somit steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt. Private Vorsorge ist das Stichwort!

Was sind die herausragenden Merkmale der Niederrheinkur (Private Kur)

  • ganzheitliches, modular aufgebautes und individuell buchbares Angebot
  • naturnahe Umgebung mit hohen Freizeitwert, für Erholung und Entschleunigung, beste Vorrausetzung bei Burnout Betroffenen und anderen Patienten
  • Qualität statt Quantität!
  • alles aus einer Hand und unter einem Dach, Aufnahmegespräche, Untersuchungen, Beratungen, Behandlung und Nachhaltigkeit und private Vorsorge und Prävention
  • der direkt angrenzende Saunapark bei der Niederrheinkur bietet eine reiche Auswahl an Wellness Angeboten
  • die Niederrheinkur ist eine kleine und persönliche Kureinrichtung am Niederrhein, die sie als Privatvorsorge nutzen können, nicht der Massenbetrieb steht im Fokus, sondern ein individuelles Kurkonzept
  • jeder Kurgast wird überdurchschnittlich betreut
  • verbinden Sie Ihren Aktivurlaub mit einer privaten Kur am Niederrhein

Welche Kurmöglichkeiten werden geboten

  • Alte und bewährte Naturheilverfahren werden hier neu angewendet.
  • Entgiftung und Entschlackung sowie Entsäuerung sind die Voraussetzungen für eine nachhaltige Regeneration
  • So kommen hier Colon-Hydro-Therapie (Darmspülung), Leber Reinigung, Fußbäder und Lymphtherapie u.v.m. zum Einsatz.
  • Sauerstoffbehandlungen, Aufbauinfusionen, Magnetfeld und Bemer-Therapie bringen den Kurgast wieder in die Kraft.
  • Manuelle Behandlungen wie auch die Massage stehen hier im Mittelpunkt.
  • Befreiung von alten Ängsten und Zwängen, neue Wege gehen, neue Werte kreieren und geistige Reinigung, Zusammenhänge neu erkennen und danach handeln, sowie sinnvoller Umgang mit Ressourcen. Prävention und private Vorsorge von neuen Erkrankungen stehen bei der Heilpraktiker Vital Kur (private Kur) im Vordergrund.

Wer sind die Zielgruppen der Niederrheinkur

Menschen, die aktiv ihre eigene Gesundheit in die Hand nehmen wollen, weil sie ihre Gesundheit wertschätzen und erhalten wollen. Die einen Wegweiser suchen, für ein rundes und stimmiges Leben ohne Burnout und andere chronisch und wiederkehrenden Erkrankungen. Die sich von alten Mustern befreien und neue Wege gehen wollen. Die sich im Wandel befinden und umdenken wollen und neue Türen aufmachen für ein gesundes und vitales Leben. Damit sie ihre Leistungsfähigkeit erhöhen, um den Anstrengungen des Alltags gewachsen zu sein.

Wie gestaltet sich der Kurablauf?

Nach einem intensiven Telefongespräch wird die Kurbedürftigkeit ermittelt. Unser Anamnesebogen wird vor dem Kurantritt vom Kurgast ausgefüllt und von unserem Praxisteam eingelesen und ausgewertet. Die offenen Fragen werden in einem Gespräch per Telefon oder Skype geklärt. Es findet ein ausführliches Kennenlerngespräch statt, das körperliche Untersuchungen sowie eine Blutabnahme beinhaltet. Die ersten Kuranwendungen starten. Der Kurgast verweilt ca. 2-3 Stunden pro Tag in der Naturheilpraxis. Danach hat der Kurgast die Möglichkeit, den angeschlossenen Saunapark zu besuchen. www.saunapark-kamperzbrueck.de. Spaziergänge in der nahegelegenen Umgebung und jede Menge Freizeitaktivitäten, warten auf den Kurgast. Sie lernen sich wieder zu entspannen und loszulassen, z.B. bei einer Wellness Massage. Für eine optimale Übernachtung ist auch gesorgt und ein reichhaltiges Freizeitprogramm steht auch auf unseren Plan. Kulturell und sportlich haben der Niederrhein und das nahe Ruhrgebiet viel zu bieten. Gern geben wir Ihnen vor Ort ein paar Vorschläge und Anregungen für Ihren Aufenthalt bei Ihrem Kurlaub.

Hier einige Beispiele:

  • Fahrradtouren
  • Wandern und Spaziergänge in Wald und Auen
  • Eselwanderung
  • Paddeln auf der Niers
  • Reiten im Wald
  • Golfen und Übernachtungen im Schloss Haag
  • Schwimmen im beheizten Waldfreibad
  • Meditation
  • Qi Gong / Atemtraining / Geführte Entspannung
  • Axtwerfen und Lagerfeuer im Tipidorf Walbeck

Diese Aktivitäten können von unserem Team durchgeführt werden: Geführte Meditation / Atemschule im Wald / Rückenschule / Qi Gong Aqua Gymnastik (vor Ort im Saunapark)

Herr Mike Wiertz bietet auch persönliche Freizeitbegleitungen an: Atemschule im Wald Geführte entschleunigende Spaziergänge im Walbecker Wald und an der Seenplatte Maasduin auch mit dem Hund möglich Besuch der Wildpferde Qi-Gong im Wald und am Waldsee

Was passiert nach der Niederrheinkur in der Nachhaltigkeit und der Privaten Vorsorge?

Das Ziel: Im Alltagsleben so gut wie möglich wieder zurechtkommen, die aus gesundheitlichen Gründen bedrohte oder beeinträchtigte Gesundheit soll durch private Versorge wiederhergestellt, verbessert oder vor Verschlimmerung bewahrt werden. Die Nachhaltigkeit soll helfen, die Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. Da greift die BeVital. Sie ist eine Online Plattform. Sie bietet Premium Produkte an, die Sie nach der Privaten Kur weiterhin in ihre Kraft bringen und unterstützen sollen. Produkte wie Nahrungsergänzungsmittel in Form eines Premium Vitalsaftes, Luftverbesserung und Wasserfilter sollen Ihnen helfen, auch weiterhin einen gesunden, vitalen und bewussten Lebensstil zu führen. Gerne empfehlen wir Ihnen Heilpraktiker und Heilpraxen, die wir gut kennen und mit denen wir schon lange in enger Partnerschaft verbunden sind. https://bevital.de/private-kur-heilpraktiker-vitalkur

Seien sie offen für alle Richtungen. Testen Sie uns, sie werden überrascht sein.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!