headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

TEAM – Toll Ein Anderer Machts, oder?

Teamentwicklung gestalten: Einblick in die Chancen

Teamentwicklungen sind bei Führungskräften und Personalern immer wieder eine Idee, wenn es Probleme zu lösen gilt. Im Gespräch mit Pamela Wendler, Organisations- und Teamentwicklerin, berichtet sie was in einer Teamentwicklung möglich ist, zu welchen Anlässen eine Teamentwicklung unterstützen kann und worauf bei der Auswahl eines Teamentwicklers geachtet werden sollte.

GASTBEITRAG: Persönlichkeitsscout Michael Kirchhoff

Konfliktmanagement Methoden: Werkzeuge und Typologien in Konflikt Verhandlungen

Michael Kirchhoff, geboren 1970, ist Magister der Philosophie, Business Profiler, Change-Experte, Mediator und Coach. Zusätzlich hat er das Lesen von Mikroausdrücken (Mimik) bei der Paul Ekman Group trainiert. Seit über 13 Jahren arbeitet er im Bereich Profiling / Coaching. Unter anderem führt er Einzel- und Team-Analysen in Firmen durch und gibt sein Wissen in Workshops und Seminaren weiter. Zur Zeit lebt er in seiner Wahlheimat Hamburg.Wenn man von Typologien spricht, ist immer etwas Vorsicht geboten. Aus gutem Grund, denn Typologien sind immer Komplexitätsreduktionen, Abbilder der Wirklichkeit, nie die Wirklichkeit selbst. Sie stellen keine ultimative Wahrheit dar und können keine Alleingültigkeit beanspruchen. So wie eine Landkarte ein Stück Natur wiedergibt, so gibt eine Typologie die Wirklichkeit wieder. Eine Typologie ist eine Art Landkarte, die uns helfen kann, uns leichter zurechtzufinden in dem zwischenmenschlichen Dschungel. Bei aller Sorgfalt kann es immer Abweichungen und Ausnahmen geben, denn es handelt sich immer nur um Modelle. Selbst das beste Werkzeug sollte einem Mediator nicht die Bewusstheit darüber nehmen, dass man sich immer irren kann.