headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Windenergie

Bei der Windenergie handelt es sich um die kinetische Energie der bewegten Luftmassen der Atmosphäre. Sie ist eine indirekte Form der Sonnenenergie und zählt deshalb zu den erneuerbaren Energien. Windenergieanlagen sind neben Solaranlagen die wichtigste Technologie beim Ausbau der erneuerbaren Energien.

Das globale Potenzial der Windenergie ist gewaltig. Eine Studie der Harvard-Universität kommt zu dem Ergebnis, dass die global erzielbare Windenergie bei weitem ausreicht, um den gesamten Weltenergiebedarf zu decken. So kann nach sehr konservativen Berechnungen bis zum 40-fachen des weltweiten gegenwärtigen Bedarfs an elektrischer Energie und bis zum 5-fachen des globalen Gesamtenergiebedarfs durch Windenergie gedeckt werden.

Entgegen der Propaganda von Medien, Regierungen und Energiekonzernen ist der Ausbau der Windenergie an Land (in Bürgerhand) sehr viel bedeutsamer als die Offshore-Windenergie im Meer, von der in erster Linie nur wenige Großkonzerne profitieren.

Politische Blockaden

In Teilen Deutschlands wird der Ausbau der Windenergie noch immer aus politisch-ideologischen Gründen behindert. So verweigern die unionsgeführten Landesregierungen in Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen noch immer willkürlich Standortgenehmigungen für Windenergieanlagen, obwohl diese den größten Beitrag zu einem kurzfristig realisierbaren Ersatz von Atom- und Kohlestrom leisten können. Das ist verantwortungslos. Ohne diese Blockaden könnte der Anteil der Erneuerbaren Energien in Deutschland schon jetzt sehr viel höher liegen. Die Behinderung der Erneuerbaren Energien muss dringend beendet werden. Die Bauleitplanung muss den Vorrang der Erneuerbaren Energien vorsehen.

Kurze Amortisationszeit

Moderne Windenergieanlagen besitzen eine kurze energetische Amortisationszeit von nur wenigen Monaten. Das heißt, dass eine Windenergieanlage schon nach wenigen Monaten Betrieb so viel Energie erzeugt, wie zu ihrer Produktion eingesetzt wurde.

Literatur / Quellen

Bundesverband Windenergie.

EUROSOLAR - Europäische Solarenergie Vereinigung.

Lu, X. et al.: Global potential for wind-generated electricity. In: PNAS. 106, Nr. 27, 2009, S. 10933-10938. PMID 19549865.

(none)