headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

fußball

Ein Kommentar von Antje Heimsoeth, Mental Coach mit Olympiafaktor: Go for Gold!*

WM 2018: Deutschland-Mexiko - Zu viel Druck und zu wenig Leidenschaft

WM 2018: Deutschland-Mexiko - Zu viel Druck und zu wenig Leidenschaft„Fußball hin oder her, für mich wars einfach kein Team. Später sagt ein Spieler, sie hätten keinen Plan gehabt. Ich gehe davon aus, dass Jogi Löw natürlich einen Plan vermittelt hat. Aus meiner Sicht gibt es neben diesem Plan aber zwei wichtige und wesentliche Punkte: Das eine ist der Druck, der auf dem Weltmeister sicherlich lastet. Vielleicht war der ja so groß, dass sich die Spieler nicht mehr an den Plan erinnert haben. Gerade wenn der Druck immer mehr steigt, ist es, als würde man bei unserer Festplatte den Stecker ziehen und wir haben keinen Zugriff mehr auf unsere Daten. Und dass auch Fußballer Lampenfieber und Druck auf so einer WM spüren, ist ganz natürlich. Vielleicht gab es hinsichtlich des Plans aber einfach keine Klarheit. Nur weil man einen Plan erklärt, heißt es noch lange nicht, dass dieser bzw. was beim Anderen überhaupt ankommt.

VERBRAUCHERZENTRALE NRW GEHT ERFOLGREICH GEGEN UNZULÄSSIGE BEDINGUNGEN VOR

"KNAPPENKARTE" AUF SCHALKE

VZ NRW…Nach einer Abmahnung hat sich die Schalke 04 Arena Management GmbH gegenüber der Verbraucherzentrale NRW verpflichtet, verbraucherfeindliche Klauseln aus den Vertragsbedingungen ihrer Bezahlkarte zu streichen. Wer innerhalb der VELTINS-Arena an einem der 32 Kioske und Verkaufsstände zahlen will, braucht die sogenannte Knappenkarte. Die Chipkarte muss mit einem Geldbetrag von mindestens fünf Euro aufgeladen werden und soll das Bezahlen mit Münzen und Scheinen im Stadion ersetzen. So sollen etwa die Bratwurst-Cola-Schlangen in der 15-minütigen Halbzeitpause schneller abzuarbeiten sein.

Verbraucherzentrale Bayern rät zur Vorsicht

Fußball-WM: Mit Energy Drinks länger wach bleiben?

Pünktlich zum Fußballsommer bringen viele Getränkehersteller und Online-Anbieter neue Energydrinks oder WM-Sondereditionen auf den Markt. Diese sollen laut Werbung zusätzliche Energie für die vielen Spiele zu später Stunde liefern. Doch die Verbraucherzentrale Bayern rät zur Vorsicht: "Die Wachmacher aus der Dose können teilweise bedenkliche Mengen an Koffein enthalten sowie einen Mix verschiedenster Zusätze wie Taurin, Guarana, Gingko und Farbstoffen". Wer Energydrinks im Internet bestellt, sollte wissen, dass es dort keine Deklarationspflicht der Inhaltsstoffe gibt. "Anders als im stationären Handel ist beispielsweise der Koffeingehalt bei Internetware oft nicht zu erkennen", sagt Daniela Krehl von der Verbraucherzentrale Bayern. Die Ernährungsexpertin rät Personen mit Bluthochdruck oder Herzproblemen, auf den Konsum von Energygetränken vorsorglich zu verzichten. Nebenwirkungen wie Krampfanfälle oder Herzrasen können mögliche Folgen sein. Dies gilt auch für Kinder und andere Risikogruppen.

Zu über 3 Jahren verurteilt

FC Bayern: Breno muss wegen Brandstiftung ins Gefängnis

Die hoffnungsvolle Karriere von Breno Borges ist zu Ende. Der Fußballprofi, der 2008 im Alter von gerade einmal 18 Jahren zum FC Bayern München wechselte, stand wegen Brandstiftung vor Gericht.

Endspiel steigt am Sonntag

EM 2012: Balotelli schießt Italien ins Finale

Der Traum vom Titelgewinn ist geplatzt. "Enfant terrible" Mario Balotelli hat die deutsche Nationalmannschaft mit seinem Doppelpack in ein Tal der Tränen gestürzt und seine "Squadra Azzura" ins Finale gegen Titelverteidiger Spanien geschossen. Bei den Deutschen stellt sich nun die Frage, wieso man so gut ins Turnier gestartet ist und ausgerechnet gegen Italien wieder eine derart dürftige Leistung abgegeben hat.

Lahm, Khedira, Klose und Reus treffen

EM 2012: Deutschland zieht nach Torfestival ins Halbfinale ein

Deutschland steht im Halbfinale der EM 2012! Im Viertelfinale gegen Griechenland setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw verdient mit 4:2 (1:0) durch und gilt damit weiterhin als einer der Top-Favoriten auf den Titel. Am kommenden Donnerstag bekommt es die DFB-Elf dann in Warschau mit dem Sieger aus dem Spiel Italien gegen England zu tun.

Mario Gomez mit Doppelpack

EM: Deutschland zittert sich zum Sieg gegen die Niederlande

Die deutsche Nationalmannschaft hat auch das zweite Gruppenspiel gegen die Niederlande gewonnen. Nur wenige Tage nach dem 1:0-Sieg über Portugal triumphierten die Deutschen dank eines Doppelpacks von Mario Gomez mit 2:1 (2:0). Die DFB-Elf hat damit besten Karten für den Einzug ins Viertelfinale. Die "Elftal" hingegen muss am kommenden Sonntag gegen Portugal gewinnen und auf eine Niederlage der Dänen gegen Deutschland hoffen, um noch eine Runde weiter zu kommen. Bundestrainer Joachim Löw schenkte derselben Startformation wie gegen Portugal sein Vertrauen. Somit erhielt Bayern Münchens Mario Gomez im Sturm einmal mehr den Vorzug vor Miroslav Klose, was sich als die richtige Entscheidung herausstellen sollte.

<<Wunderliche Welten>>

Philipp Lahm

Wie ich es hasse, immer recht zu haben! Hier ein kleiner Aphorismus von mir: Makelloses Wohlverhalten, schlägt doppelt schwer zurück! Warum steht Lahm an erster Stelle, anstatt Gaddafi? Weil der durchschnittliche Fußballfan alles, was über die Stadiongrenzen hinaus reicht, nicht nachvollziehen kann. Nach dem Motto: Was geht uns die Welt an, wenn der deutsche Fußball den Bach runter geht?

<<Wunderliche Welten>>

Frauenfußball - Silvia Neid

Wohin man auch schaut, überall leiden Frauen unter der Doppelbelastung. Da bildet die Damenriege des DFB keine Ausnahme. Also, liebe Herren, bevor ihr euch ein vorschnelles Urteil über das frühe Ausscheiden der Damenmannschaft erlaubt, lest erst diesen Artikel!

<<Wunderliche Welten>>

Aus bei der Frauen-WM

Eine tief gehende, messerscharfe Analyse der Hintergründe für das Versagen der deutschen Damenmannschaft. Als ob Frau nicht von Anfang an gewusst hätte, wer letztendlich für das Debakel zuständig ist.

<<Wunderliche Welten>>

Christian Wulff - Bundespräsident - und nun?

Ein Jahr neuer Bundespräsident Christian Wulff! Resumee, wer ist es und was treibt er so. Fragen über Fragen, hier ein paar Antworten!

<<Wunderliche Welten>>

Heiner Lauterbach und die Damenfußballweltmeisterschaft

Was unterscheidet Herren- vom Damenfußball? Übles Geholze gegen Spielästhetik? Fair Play gegen Urwaldtaktik? Eine klare Analyse bringt erstaunliches ans Tageslicht!

<<Wunderliche Welten>>

Michael Ballack und die Frauenfußball WM

Letzt Chance für den Rekordnationalspieler! Die WM der Frauen eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, die es lohnen in Erwägung gezogen zu werden. Selbst Jogi Löw kommt zu einem unverhofften Geschenk.

Wechselt er zum FC Valencia?

FC Bayern – Miroslav Klose geht von Bord

Was sich in den vergangenen Wochen und Monaten bereits angekündigt hatte, ist heute offiziell bestätigt worden: Miroslav Klose wird den deutschen Rekordmeister FC Bayern München nach vier Jahren verlassen. Wohin der Weg des 32-Jährigen führt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar, der FC Valencia wird in diesem Zusammenhang jedoch als heißester Favorit gehandelt.

Gomez trifft doppelt

EM-Quali: Deutschland mit Glück zum 2:1-Sieg gegen Österreich

Dank eines Last-Minute-Treffers von Mario Gomez (90.) hat die Deutsche Fußballnationalmannschaft einen überaus glücklichen 2:1 (1:0)-Sieg im EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich eingefahren. Für die Truppe von Bundestrainer Joachim Löw bedeutete dies den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Bundesligatorschützenkönig Gomez war es auch, der die DFB-Elf in der 44. Minute in Führung gebracht hatte. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Arne Friedrich, als er eine Hereingabe in das eigene Tor abfälschte (50.).

Rafinha wechselt ebenfalls zu den Bayern

FC Bayern - Manuel Neuer kommt!

Nach wochenlangem Hin und Her haben DFB-Pokalsieger Schalke 04 und Rekordmeister Bayern München am Mittwoch offiziell bekannt gegeben, dass Nationaltorwart Manuel Neuer in der kommenden Saison zwischen den Pfosten der Bayern stehen wird. Bei den Münchnern unterzeichnete der 25-Jährige einen Fünfjahresvertrag, der bis 2016 gilt.

Gomez und Schürrle treffen

Testspiel: Deutschland gewinnt 2:1 gegen Uruguay

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat sich am Sonntagabend in einem Testspiel gegen Uruguay mit 2:1 (0:0) durchgesetzt und bewiesen, dass sie in der Tat auch Freundschaftsspiele gewinnen kann. Die Tore für das Team von Joachim Löw erzielten Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez vom FC Bayern und Jungnationalspieler Andre Schürrle. Walter Gargano markierte kurz nach der Pause den Anschlusstreffer. Jetzt können die EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich und Aserbaidschan kommen.

Lustreisen für Weltenbummler

Fussballweltmeisterschaft - eine ganz andere Seite der Kugel

Nach Angela Merkel fliegt auch Christian Wulff dem Ball nach Afrika hinterher. Blumentöpfe gibt es ja nicht mehr... aber. Passend zum Zeitgeschehen etwas Nachdenkliches aus der Leserschaft.

National-Mannschaft

NPD-Chef Voigt wegen Fußballbroschüre angeklagt

Zwei Jahre nach der mutmaßlichen Verunglimpfung des Bremer Fußballprofis Patrick Owomoyela ist Anklage gegen den NPD-Bundesvorsitzenden Udo Voigt und zwei weitere Parteifunktionäre erhoben worden. Die drei Männer müssen sich wegen Volksverhetzung in zwei Fällen sowie Beleidigung verantworten, wie eine Sprecherin der Berliner Staatsanwaltschaft am 25. März mitteilte. Hintergrund ist die Veröffentlichung eines sogenannten WM-Planers zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Bundeswehr-TV

Der Fußball-Bundestrainer und die Soldaten im Out-Of-Area-Einsatz

Wie die Bundesregierung mitteilt, hat sich Bundestrainer Jürgen Klinsmann vor dem Spiel der deutschen Mannschaft gegen Ecuador "den Fragen von Bundeswehrsoldaten in Kabul gestellt". Diese hätten vor allem Neuigkeiten über die deutsche Nationalmannschaft gewollt und Näheres über die Vorbereitung auf das nächste Spiel erfahren. Klinsmann beschrieb seinen Tagesablauf zwischen Arbeit und Freizeit und stellte dann einen Vergleich zwischen Nationalmannschaft und Bundeswehr an: "Ich denke bei Euch ist es ähnlich, dass ihr immer wieder versucht eine Balance zu finden."