headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

marketing

Von der Corporate Philosophy zu Corporate Identity

Was ist Corporate Identity

Ohne Markenbildung aka Corporate Identity schaffen Sie keine dauerhafte Kundenbindung Immer häufiger begegnen uns Begriffe aus dem Englischen. Diese (Corporate Identity,Marketing,Identität) können wir uns oft nicht erklären. In vielen Fällen verkomplizieren diese Ausdrücke aber nur recht simple Vorgänge. Ein gutes Beispiel dafür ist die sogenannte „Corporate Identity“.

Vom Preisdrücker zum Unternehmensgestalter

Einkauf Aktuell: Der Einkäufer der Zukunft

Vom Preisdrücker zum Unternehmensgestalter. Der Einkäufer der Zukunft denkt anders. Der Streit mit VW und dem Zulieferer war unnötigWeltweit hat sich die Situation des Einkaufs in den letzten Jahren dramatisch verändert: Im globalen Wettbewerb wachsen die Anforderungen und das verlangt einen Struktur- und Imagewandel der Beschaffungsabteilungen. Resultat ist: Der zum Preisdrücker degradierte Einkäufer ist ein Auslaufmodell, denn inzwischen haben viele Hersteller erkannt, dass sich etwas ändern muss. Die Unvereinbarkeit von Preisdumping und technischem Fortschritt wurde uns allen durch spektakuläre Rückrufaktionen oder den Abgasskandal in der Automobilindustrie vor Augen geführt. Doch wie sieht der Weg aus der Krise aus? Und wo soll die Reise hingehen? Das fragen sich derzeit Führungskräfte auf der ganzen Welt.

Geld verdienen mit Marketing

Affiliate Marketing Beispiel E-Mail-Marketing

Wer eine erfolgreiche Nischenseite hat, der kann seinen Verdienst mithilfe von E-Mail-Marketing weiter erhöhen. Normalerweise werden beide Möglichkeiten getrennt voneinander eingesetzt, doch es spricht überhaupt nichts gegen eine Zusammenlegung. Auch hier gilt, dass zunächst viel Arbeit bevorsteht und die Früchte erst am Ende zum Vorschein kommen. Die meisten Online-Marketer können in der Regel mit beiden Begriffen etwas anfangen (Nischenseiten und E-Mail-Marketing), umgesetzt wird allerdings meist nur einer der beiden Verdienstmöglichkeiten. Oder die beiden werden unabhängig voneinander betrieben. Warum also den Traffic nicht nutzen und mehr Geld erwirtschaften.

Marketing - Personal Branding der Schritt zum Gesicht zeigen

Personal Branding Strategie für den nachhaltigen Erfolg

Im Marketing ist Personal Branding eine Schlüsselstellung. Geschäfte werden immer mit Menschen gemacht. Setzen Sie sich ab! Diese Strategie verschafft Ihnen den Erfolg.Sie haben schon zig Maßnahmen für Ihr Marketing ausprobiert, doch der versprochene Erfolg bleibt weiter aus. Leere Versprechungen, wohin man auch sieht. Dabei sollte es doch nicht so schwer sein, sich selbst zu vermarkten – schließlich ist das Vermarkten von Menschen nichts anderes, als das Vermarkten von Produkten. Tatsächlich? Hier liegt ein fataler Irrtum!

Sprecher mit Erfahrung und Passion | Michael Hassinger und Volker Pietzsch

Sprecher buchen – Was kostet eigentlich ein Profisprecher?

Sprecher mit Erfahrung und Passion | Michael Hassinger und Volker PietzschHörbuchsprecher, Synchronsprecher, Sprecher für Imagefilme oder Telefonansagen – die Einsatzgebiete der Sprachtalente sind vielfältig. Profisprecher treten aufgrund einer fundierten Sprach- und Stimmschulung souverän auf und setzen ihre Stimme bewusst ein. Der perfekte Sprecher passt zum Projekt und zum Budget des Kunden. Wenn Sie einen professionellen Sprecher buchen, ist eine der Grundfragen die nach dem Sprecherhonorar. Was kostet eigentlich ein Profisprecher? Die Höhe der Sprechergagen ist ein komplexes Thema.

Konzeptionerin Christiane Blenski

Den passenden Werbepartner finden: 4 entscheidende „F“s

Konzeptionerin Christiane Blenski zeigt auf was wichtig ist den passenden Werbepartner zu findenWill man als Unternehmen wachsen, ein neues Angebot oder Produkt auf den Markt bringen, gehört Marketing als „laut gerührte Werbetrommel“ zum Erfolgsweg dazu. Die zentrale Frage lautet nur: Wie macht man das und wie findet man einen Werbepartner, der versteht, worauf man hinaus will? Werbepartner sind meist Werbeagenturen, oft aber auch freiberufliche Grafiker, Texter oder Konzeptioner. Kreative Köpfe eben, die alle schicke Websites mit schönen Grafiken und verlockenden Worten haben. Doch ist das vielleicht nur „heiße Luft“? Mancher Geschäftsführer und Entscheider fühlt sich wohler, wenn die Werbesachen im Unternehmen umgesetzt werden, weil sie beim Kontakt mit Marketingleuten „irgendwie ein komisches Gefühl“ haben. Durch eine solche ablehnende Haltung geben Unternehmen die Chance aus der Hand, mit Ihrer Werbung so professionell aufzutreten, wie das Produkt selbst ist. „Und mit weniger als diesem Anspruch, sollte man sich in seiner Außendarstellung nicht zufrieden geben“, erklärt Konzeptionerin Christiane Blenski und gibt zum Finden des passenden Werbepartners vier entscheidende „F“s mit auf den Weg.

Markus Grutzeck zum Thema Neukundenakquise

Neukundenakquise – vom Lead zum Auftrag

Zu Beginn eines Jahres werden oftmals ehrgeizige Vertriebsziele für das Jahr anvisiert. Das ist ein Ansporn etwas zu tun. Aber kann der Erfolg kommen, wenn die Vertriebsmannschaft das Gleiche macht wie im letzten Jahr? Schon Mark Twain kritisierte: „Als wir das Ziel aus den Augen verloren, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“

Ein Erfolgsverhandler verrät

Preise richtig verhandeln - Gewinn maximieren

Erfolgsverhandler Kurt Georg Scheible verrät wie mann Preise richtig verhandeltWer Preise von Anfang an richtig verhandelt, maximiert seinen Gewinn, weiß der "Erfolgsverhandler“ Kurt Georg Scheible. Scheible hält Vorträge zum Thema an Hochschulen und ist Inhaber einer auf Verhandeln spezialisierten Unternehmensberatung sowie Autor mehrerer Bücher. Mit keiner anderen Tätigkeit können Sie in kürzerer Zeit mehr Geld verdienen als mit Verhandeln – oder eben verlieren. Und der Betrag den es zu gewinnen oder zu verlieren gilt, steigt mit dem Basisbetrag. Beispiel gefällig? Bei Gebrauchtwagen ist es schon fast normal, das Kürzel „VB“ vor der Preisangabe, wobei „VB“ hier für „Verhandlungsbasis“ steht. Der Preis ist also nicht fix, sondern der Verkäufer ist bereit über den Preis zu reden, zu verhandeln. Also ist dieser VB-Preis keinesfalls der Betrag, den er unbedingt erzielen will – und schon gar nicht, der Preis den er erzielen muss. Und schon haben wir drei Beträge, drei Preise: Der Preis der erzielt werden muss, damit der Wagen überhaupt den Besitzer wechselt. Das ist der unterste Preis des Verkäufers. Darüber liegt der Preis den der Verkäufer erzielen will. Und nochmal darüber liegt der Preis der als Verhandlungsbasis aufgerufen wird.

Markus Grutzeck zum Thema Telemarketing

Akquise: Erfolgreich mit Telemarketing

Markus Grutzeck zum Thema TelemarketingKommunikativ verstopft oder wie verschaffe ich mir in der Akquise Gehör? Pausenlos prasseln Werbebotschaften auf uns ein. Zeitschriften sind mit Anzeigen zersetzt. Radio und TV durch Werbespots unterbrochen. Selbst beim Surfen im Internet nerven Banner. Ganz anders geht Dialogmarketing vor. In der direktesten Form sprechen zwei Menschen miteinander: am Telefon. Das ist ihre Chance mit dem Kunden ins Geschäft zu kommen. Telemarketing lässt sich in ihrem Vertrieb an unterschiedlichen Stellen sinnvoll einsetzen. Dazu nachfolgend zwei kurze Praxisbeispiele:

Der digitale Kunde aus Unternehmenssicht

Marketing und Vertrieb im Web 3.0

Das Mitmach-Internet und Web 3.0 verlangen ein Umdenken im Marketing. Vertrieb 3.0 geht nur mit angepassten Strategien im WebKönnen Sie sich noch an die damals jahrzehntelang erfolgreichen Handelsgiganten QUELLE und NECKERMANN erinnern? Bei beiden denken Sie jetzt sicher an die schweren Kataloge, die man damals in fast jedem deutschen Haushalt fand. Diese Kataloge waren einst die Stärke beider Unternehmen. Und letztlich auch ihre Gräber. Was hatte deren Management falsch gemacht? Sie hatten den Wandel der Zeit nicht mitbekommen, den deren Kunden sehr wohl in ihren Alltag hineinließen. Auch bei Ihren Kunden hat sich ein Wandel vollzogen: Kaufentscheidungen und Kundenloyalität haben sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als jemals zuvor verändert. Mit nachhaltiger Wirkung. Das hat selbstredend einen dramatischen Einfluss auf Ihren Absatzweg. Sind Ihr Marketing und Ihre Vertriebsorganisation auf das Web 3.0 gerüstet?

Wordpress EasyOptinSlider - die Lösung für Ihre Liste

Listenaufbau - Die Königsdisziplin im Onlinemarketing

Marketing im Internet geht noch immer viel über die Email-Liste. Im Onlinemarketing ist der Listenaufbau KING bei Google guter Inhalt Social Media Plattformen rund um Twitter, Facebook und Co. werden in der heutigen Zeit gerne zu Kommunikations- und inzwischen auch Marketingzwecken genutzt. Trotzdem ist ein umfassendes Email-Marketing beispielsweise rund um einen regelmäßigen Newsletterversand nach wie vor ein effektives und erfolgversprechendes Marketing-Instrument. Allerdings müssen dabei zahlreiche rechtliche Stolpersteine beachtet und umschifft werden. Wenn Sie sich aber an die gesetzlichen Vorschriften halten, zudem besonderen Wert auf einen Mehrwert bietenden Inhalt legen und bestimmte Formen einhalten, können Sie durch ein zielgruppenorientiertes und professionell umgesetztes Marketing dieser Art neue Kundenkreise erschließen bzw. bestimmte Artikel oder Leistungen verkaufsfördernd präsentieren.

Ratgeber Chancen erkennen und nutzen

Immobilienmakler werden: Marketing Tipps die Sie kennen sollten

Ratgeber Marketing. Heute was müssen immobilienmakler wissen um am Markt bestehen zu können Der Immobilienmarkt ist ständig in Bewegung und groß genug, dass er durchaus verschiedene Marketingmöglichkeiten vertragen kann. So wird es Privatverkäufer und Kaufinteressenten geben, die Internetportale so selbstverständlich nutzen wie andere einen Immobilienmakler. Letzterer hat es dabei selbst in der Hand, ob er von Privatverkäufern und Interessenten im Internet gefunden wird. Ein paar Anzeigenschaltungen reichen dafür kaum noch aus. Heute braucht es deutlich mehr an Aktivitäten, um in den Köpfen der Privatverkäufer und Interessenten eine Pole-Position zu belegen. Kluge Immobilienmakler nutzen das weltweite Netz für Ihre Geschäfte, statt arrogant auf die anderen Anbieter zu schauen, die ihnen angeblich die Kunden wegschnappen. Wer so denkt, hat ein Problem. Dann kann er zugeben, dass er nicht nur dem Mitbewerber das Feld kampflos überlässt, sondern auch noch phantasielos ist.

Die 3 gröbsten Fehler und deren Vermeidung

ONLINE MARKETING BERATUNG - Nutzen Sie alle Chancen

Wir werden ein führendes Fachportal zum Thema Online Marketing. Täglich News, Tipps, Tricks und Expertenmeinungen. Alles was die Branche bewegt Nur eine Minderheit der Firmen, die im Internet ihre Produkte vermarkten, erzielt online nennenswerte Umsätze. Egal ob die Web-Präsenz aus einer Homepage, einem Internet-Shop, Profilen in sozialen Netzwerken oder aus allem zusammen besteht - nennenswerte Marketing-Erfolge sind leider nicht die Regel. Diese Tatsache wird von zahlreichen „Online-Marketing Gurus“ genutzt, um teure Konzepte an erfolglose Unternehmen und Selbstständige zu verkaufen. Für mehrere hundert Euro werden Online-Webinare und andere Videokurse sowie E-Books angeboten. Auf typische Fehler in Sachen Online-Marketing wird nicht hingewiesen. Persönliche Beratung ist auch nicht in den hohen Preisen enthalten. Diese ist aber für erfolglose Online-Marketer nötig, um den richtigen Weg zu finden.

Steinach/St. Gallen im Januar 2014

Marketing: Content gezielt mit Lead-Motor und Sometoo verteilen

Interneterfolg über Content-Marketing und EffiziensÜber verschiedene Portale gezielt Nachrichten und Inhalte verteilen – das schafft das Tool Sometoo. In Verbindung mit dem Lead-Motor von Dejan Novakovic werden Newsletterinhalte künftig automatisiert über die Kanäle von Sometoo geschleust. Der Geschäftsführer von Nabenhauer Consulting sieht die Vorteile dieser Verknüpfung. „Online Marketing ist ohne Automatisierungsansätze ein zeitaufreibendes und Kräftezehrendes Marketing“ sagt Robert Nabenhauer.

7 digitale Marketing Trends 2015

Multi-Display, Marketing Engineering, Legal Big Data

Endgeräteinnovationen eröffnen neue Nutzungsszenarien für das digitale Dialogmarketing. Legal Big Data verschiebt den Fokus vom Datensammeln zur rechtssicheren Datennutzung. Erfolgreiches Dialogmarketing integriert mehr und mehr IT-Prozesse. Die Liste an Trends im Digital Marketing ist lang. Der Beratungs- und Technologieanbieter artegic AG hat die sieben wichtigsten Trends bis 2015 identifiziert und stellt diese vor.

„Ärger mit Emails: Gefälschte Absender, reale Gefahren“

Dubiose E-Mails im Zweifel ignorieren

E-Mails mit gefälschten Absenderangaben sind weiterhin ein großes Ärgernis, mit dem sich Computernutzerinnen und -nutzer in Baden-Württemberg herumschlagen müssen. Bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gehen regelmäßig Beschwerden und Anfragen verunsicherter Verbraucherinnen und Verbraucher ein. Alexander Bonde, baden-württembergischer Verbraucherminister, und Cornelia Tausch, Vorstand der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, informieren über Tricks der Betrüger.

artegic Studie: E-Mail Marketing weiter Spitzenreiter

Marketing: Mobile wird immer wichtiger

Online Shopping über mobile Endgeräte wird mittelfristig die Regel sein, prophezeien 60,1 Prozent der deutschen Handelsunternehmen, so die aktuelle Studie "Online Dialogmarketing im Retail 2016" der artegic AG. Über die Hälfte der Unternehmen denkt sogar, dass sich die Umsätze von M-Commerce und E-Commerce angleichen werden. Weiterhin Spitzenreiter unter den Online Kanälen ist E-Mail Marketing, genutzt von 70,2 Prozent der Handelsunternehmen, zukünftig sogar von 83,1 Prozent. Die Studie Online Dialogmarketing im Retail 2016 beschäftigt sich mit dem aktuellen Einsatz und künftigen Entwicklungen von Online Dialogmarketing im Handel sowie den Einschätzungen zu Trendthemen wie Mobile und Big Data.

Affiliate-Marketing aus der Nähe betrachtet – Teil 1

Affiliate Marketing - Definition und Beispiele

Partnerprogramme sind die Mittel im Affiliate-Marketing. Der Verdienst kann durch die Provision beträchtlich seinAffiliate-Marketing ist der internetbasierte Verkauf von Produkten und Dienstleistungen mithilfe von Vertriebspartnern (Affiliates). Affiliates sind häufig selbstständige Einzelunternehmer oder aber Privatleute, die als Vertriebspartner einen Nebenverdienst erzielen wollen. Firmen, die mit Affiliates zusammenarbeiten, um ihren Umsatz im Internetverkauf zu steigern, nennt man im Fachjargon Merchants. Diese Merchants sind häufig größere, recht bekannte Firmen, die mit zahlreichen Affiliates gleichzeitig zusammenarbeiten.

Über aufrichtige Werbung und klares Design – Interview mit Matteo Sanfilippo von SANFILIPPO.DESIGN

Webseiten gestalten: Corporate Design mit Klarheit und Emotion erstellen

Webseiten erstellen ist für Matteo Sanfilippo eine Fusion aus Klarheit, Emotion und FunktionsMatteo Sanfilippo gründet 2005 in Karlsruhe sein eigenes Designbüro und verfolgt den Ansatz, emotional ansprechende Gestaltung und aufrichtige Werbekonzepte für seine Kunden zu schaffen. Wer möchte nicht in unserer funktional organisierten Welt durch Emotionalität und Qualität auf sich aufmerksam machen? Matteo entwickelte ein eigenes Verfahren um durch "klare Gestaltung" Authentizität zu vermitteln. Darum, liebe Leser, trifft ihn NGO Online jetzt zum Gespräch.

Suchmaschinenoptimierte Texte schreiben

SEO - Artikel selber schreiben oder Ghostwriting

Sibilla Klüsch über die Kompetenzen verschiedener Dienstleister beim WebseitenaufbauWebseiteninhaber haben bestimmte Vorstellungen, wie ihre Webseite auszusehen hat. Genauso geben Webdesigner ihren Senf dazu. Bei SEOs und auch Textern ist es das Gleiche. Verschiedene Meinungen treffen aufeinander, wobei die jeweiligen Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen liegen. Um eine rankingfähige Webseite aufzubauen, braucht es nicht nur die passenden SEO-Maßnahmen, sondern auch ein ansprechendes Design und animierende Texte, die die Leser mit Mehrwert zu versorgen und die gewünschten Aktionen herbeizuführen. Im Vordergrund steht immer der Leser, wobei verschiedene Aspekte von anderen Seiten gerne in den Vordergrund gestellt werden möchten. Wenn man sich als Webmaster daran macht, verschiedene Dienstleister zum Ausbau der Webseite zu beauftragen, darf man nicht zu viel verlangen. Verschiedene Analysen zeigen es nämlich immer wieder: Ein SEO ist kein Webdesigner, ein Texter ist kein SEO oder Webdesigner und ein Webdesigner ist kein SEO oder Texter – es sei denn er verfügt über die entsprechenden Kompetenzen durch erfahrene Mitarbeiter und Freiberufler.