Dessauer Meisterhäuser zeigen Theater-Entwurf

Mies van der Rohe

In den Dessauer Meisterhäusern wird ab Januar 2002 eines der größten und umstrittensten Projekte des ehemaligen Bauhausdirektors Mies van der Rohe gezeigt: Der Entwurf des Nationaltheaters für Mannheim von 1953. Das in der Kunsthalle Mannheim aufbewahrte Modell gehöre zu den wenigen in Deutschland zugänglichen Originalen, die die Arbeitsweise Mies van der Rohes dokumentieren, teilte die Stadt Dessau am Freitag mit. Die Bedeutung des Theaterprojekts für die Erneuerung der Moderne nach dem Krieg sei bislang kaum beachtet worden.

Die Schau vermittelt van der Rohe als einen engagierten Künstler, der von Chicago aus die Architektur der Nachkriegszeit in Europa beeinflussen wollte. Sein Entwurf für das Mannheimer Nationaltheater wurde zwar nicht gebaut, gilt aber als eines der umstrittensten Projekte seiner Zeit. Der ehemalige Bauhausdirektor hatte 1952/53 mit seinem Entwurf an einem Wettbewerb teilgenommen, der anschließend zu einer Auseinandersetzung über Bauhaus, Glasarchitektur und Funktionalismus führte.

Die Ausstellung der Stiftung Bauhaus Dessau und der Kunsthalle Mannheim wird vom 8. Januar bis 30. März 2002 in den Meisterhäusern von Kandinsky und Klee zu sehen sein.