Künast macht Front gegen Kükenvernichtung

Landwirtschaft

Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) will der massenhaften Tötung männlicher Küken nicht mehr tatenlos zusehen. Sie habe deshalb Experten aus Wissenschaft und Zuchtunternehmen mit der Erarbeitung von Alternativen beauftragt.

Künast sprach am Donnerstag in Berlin von einem drastischen Beispiel, wohin die Spezialisierung der Agrarproduktion geführt habe. Sie sei nicht bereit, einen solchen Skandal einfach zur Kenntnis zu nehmen und zur Tagesordnungüberzugehen.

Für Herbst kündigte Künast ein Fachgespräch dazu an. Sobald erste Ergebnisse vorliegen, werde sie einen runden Tisch einberufen, um das weitere Vorgehen zu erörtern.