Gewerkschaft fordert Recht auf Ganztagsbetreuung

Schule

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert für schulpflichtige Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Ganztagsschule. Die Mädchen und Jungen müssten das Recht bekommen, "jederzeit freien Zugang zu Bildungseinrichtungen zu haben", sagte GEW-Vorstandsmitglied Marianne Demmer am Donnerstag in Frankfurt am Main.

Ganztagsschulen seien eine wichtige Voraussetzung, um die notwendigen Reformen in deutschen Schulen voranzutreiben. "Dass Kinder und Jugendliche am Vormittag zur Schule gehen und dann sich selbst überlassen bleiben, ist heutzutage pädagogisch nicht mehr zu verantworten", so Demmer.