EU-Kommission gegen deutsches TBT-Verbot

Hormongifte

Die EU-Kommission lehnt den deutschen Alleingang für ein Verbot des Umweltgiftes Tritbutylzinn (TBT) und anderer zinnorganischer Verbindungen ab. Eine entsprechende Entscheidung wurde jetzt im Amtsblatt der Gemeinschaft veröffentlicht, wie die Berliner "tageszeitung" berichtet. Die Chemikalien werden unter anderem in Schiffsanstrichen verwendet. Von den Schiffsrümpfen gelangen sie ins Wasser, wo sie nach Erkenntnissen von Forschern das Hormonsystem von Meerestieren schädigen können.

Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums bedauerte die Entscheidung. Die Kommission werfe den Mitgliedstaaten oft Mängel beim Umweltschutz vor, begehe jetzt aber ein "Versäumnis", sagte er der Zeitung.