Pflegeversicherung brachte 150.000 neue Jobs

2 Millionen Leistungsempfänger

Die 1995 eingeführte Pflegeversicherung hat bislang zur Schaffung von rund 150.000 Arbeitsplätzen geführt. Auch in Zukunft sei angesichts der demographischen Entwicklung und der Zunahme von Single-Haushalten mit einem Anstieg von Erwerbstätigen in der Branche zu rechnen, berichtet die in Dresden erscheinende "Sächsische Zeitung" unter Berufung auf das Bundesgesundheitsministerium.

Demnach erhalten zurzeit knapp zwei Millionen Menschen Leistungen aus der Pflegeversicherung. Etwa zwei Drittel von ihnen werden ambulant betreut, rund 600.000 leben in Alten- und Behindertenpflegeheimen. Derzeit haben etwa 12.900 ambulante Dienste und 8.600 stationäre Einrichtungen Verträge mit den Pflegekassen, schreibt das Blatt.