Putin einen Tag in Nordrhein-Westfalen

Deutschlandbesuch

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin ist am Mittwoch zu einem eintägigen Besuch in Nordrhein-Westfalen eingetroffen. Putin und seine Ehefrau Ludmila wurden von Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD) auf dem Düsseldorfer Flughafen empfangen. Das russische Staatsoberhaupt hatte am Dienstag in Berlin Gespräche unter anderem mit Bundespräsident Johannes Rau sowie Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geführt und im Bundestag eine viel beachtete Rede gehalten.

Putin will unter anderem in der Essener Villa Hügel vor 350 Vertretern der deutschen Wirtschaft sprechen. Noch am Abend wollten er und seine Frau nach Dresden weiterfliegen, wo sie am Donnerstag ihren Deutschlandbesuch beenden.