headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Proteste gegen Kürzungspläne in der Beamten-Altersvorsorge

Polizeigewerkschaft

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wehrt sich gegen geplante Kürzungen in der Altersversorgung. Anlässlich eines Treffens der Gewerkschaften des Öffentlichen Dienstes mit Innenminister Otto Schily (SPD) am Mittwoch in Berlin sagte GdP-Vorsitzender Konrad Freiberg: "Die von Schily geplante Übertragung der Rentenreform auf die Beamtenversorgung darf nicht zu weiteren Kürzungsmaßnahmen missbraucht werden."

Beamte und Versorgungsempfänger hätten bereits in den vergangenen Jahrzehnten durch zahlreiche Kürzungen einen Beitrag zur Sanierung der Kassen von Bund und Ländern geleistet, betonte er. Die GdP wehre sich nicht gegen eine "wirkliche Reform" des Versorgungssystems, aber bestehe darauf, dass Vorleistungen anerkannt würden. Schily will das Niveau der Beamtenpensionen von 2003 bis 2010 schrittweise um fünf Prozent verringern. Für diese Zeit soll jedoch der jährliche Anstieg der Versorgungsrücklage ausgesetzt werden.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!