USA gehen von Terroranschlag aus

Milzbrand

Die Milzbrandfälle führt die US-Gesundheitsbehörde auf terorristische Angriffe zurück, so die Tagesschau. Ob Osama bin Ladens Organsiation El Kaida hinter den Anschlägen stecke, sei nicht sicher, so US-Gesundheitsminister Tommy.

Er beantragte beim US-Kongress mehr als 1,5 Milliarden Dollar für für Maßnahmen gegen die Bedrohung. Derzeit habe die USA genug Medikamente, um zwei Millionen Menschen 60 Tage lang wegen Milzbrand zu behandeln. Die vermutlichen Angriffe gelten bisher vor allem Medienvertretern.