BGH bestätigt vierjährige Haftstrafe gegen Kaplan

Justiz

Der selbst ernannte "Kalif von Köln", Metin Kaplan, muss für vier Jahre ins Gefängnis. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe bestätigte ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 15. November 2000.

Kaplan war schuldig befunden worden, öffentlich zur Ermordung seines engsten Rivalen aufgerufen zu haben.