Castor-Gegner kündigen Blockaden der Bahnstrecke an

Atomtransport

Die Castor-Gegner machen gegen den für Mitte November geplanten Atommülltransport ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben mobil. Dabei sollen die Aktionen gegenüber dem März noch ausgeweitet werden. Die Initiative X-tausendmal quer" kündigte an, es werde diesmal auch Blockaden auf den Hauptstrecken der Bahn geben.

Auch auf dem Castor-Gleis zwischen Lüneburg und Dannenberg sowie auf der Straßenstrecke bis Gorleben wolle man den Zug mit hochradioaktivem Atommüll aufhalten. Zudem sieht das so genannte Streckenkonzept der Anti-Atom-Initiativen Demonstrationen und Kundgebungen vor.