Gesetzlichen Artenschutz verschlafen

Polen

Umweltverbände aus Polen machen darauf aufmerksam, dass wegen eines Fehlers des Umweltministeriums in Polen kein gesetzlicher Schutz seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten mehr existiert. Seit dem 3. August sei Polen das einzige Land in Europa und eines der wenigen in der Welt, in dem seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten nicht mehr unter gesetzlichem Schutz stehen.

Regierungsunabhängige Naturschutzorganistationen weisen die Schuld an diesem Skandal dem Umweltminister Antoni Tokarczuk zu. Sie verlangen die sofortige Entlassung des Ministers und bestehen darauf, dass er sich dem polnischen Staatstribunal (Trybunal Stanu) stellt. Weil der Umweltminister die obligatorische Aufgabe nicht erfüllte, neue Verordnungen über den Schutz von Tier- und Pflanzenarten herauszugeben, stehen nun z.B. Adler, europäische Bisons, Gemsen, Orchideen und andere Arten nicht mehr unter gesetzlichem Schutz.