Grünen-Chef fordert Verschiebung der Castor-Transporte

Atommüll

Die Grünen plädieren für eine Verschiebung des für Mitte November geplanten Atommüll-Transportes von Frankreich nach Gorleben. Grünen-Chef Fritz Kuhn forderte die niedersächsische Landesregierung auf, zu prüfen, ob der Transport zur Zeit sinnvoll sei. Eine Aufschiebung bedeute aber nicht eine grundsätzliche Absage an Atommüll-Transporte aus La Hague nach Gorleben.

Der niedersächsische Innenminister Heiner Bartling hatte zuvor deutlich gemacht, dass er eine zunehmende Gewaltbereitschaft bei den Castor-Gegnern erwartet. Bartling sagte, im Vergleich zu den Protesten beim Atommüll-Transport im vergangenen März werde sich voraussichtlich "die Militanz verschärfen".