Wieczorek-Zeul will neuen Gesellschaftsvertrag mit Entwicklungsländern

Entwicklungshilfe

Einen neuen Gesellschaftsvertrag zwischen Industrie- und Entwicklungsländern fordert Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul. Bei der Eröffnung des "Dialogforums zum Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung" sagte Wieczorek-Zeul, die Welthandelsorganisation dürfe nicht die Regeln der Welt in allen Bereichen bestimmen.

Auch Entwicklungsländer müssten Zugang zu den globalen Märkten erhalten. Das zweitägige Dialogforum soll Perspektiven für den Weltgipfel aufzeigen, der im September 2002 im südafrikanischen Johannesburg stattfindet.