Einigung auf Waffenstillstand sind unwahrscheinlich

Nahost

Eine Einigung auf einen Waffenstillstand zwischen Israelis und Palästinensern scheint unwahrscheinlich, meldet die Tagesschau. Im laufe des Tages griffen israelische Kampfhubschrauber Ziele in der palästinensischen Stadt Hebron an. Ein palästinensisches Kind sei umgekommen.

Ein Vertreter des israelischen Verteidigungministeriums lehnte jeden Verzicht auf Selbstmordanschläge ab. Auch die Palästinenser seien zu keiner Feuerpause bereit. In einer Stellungnahme zweier Gruppierungen des palästinensischen Präsidenten Arafat hieß es, der bewaffnete Kampf gegen Israel werde "an allen Fronten" weitergeführt.