Umweltschützer kritisieren extreme Weihnachtsbeleuchtung

Abgasbelastung

Der Bund für Umwelt und Naturschutz kritisiert die immer extremere Weihnachtsbeleuchtung in Deutschland. Der Strom, der durch Lichterketten und Elektrokerzen zusätzlich verbraucht werde, entspreche sicher der Leistung eines Großkraftwerkes, sagte BUND-Sprecher Rüdiger.

Manche Häuser seien bereits rundum mit Lampen eingekleidet. Eine Höchstgrenze, was an Weihnachtsbeleuchtung in Ordnung geht, will der BUND nicht festlegen. Er appelliert jedoch, möglichst Energiesparlampen zu verwenden. Gerade im Winter sei durch Elektroheizungen der Stromverbrauch, und die damit verbundene Abgasbelastung, bereits sehr hoch.