Erste Zertifikate für Riester-Rente erteilt

Private Rentenversicherung

Das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen (BAV), das für die Zertifizierung von förderfähigen Produkten der privaten Altersvorsorge zuständig ist, hat am 18. Dezember 2001 das Ergebnis der Prüfung der knapp 3.500 eingereichten Anträge auf Zertifizierung bekannt geben. Bisher konnten fast alle knapp 3.500 Produkte zur privaten Altersvorsorge zertifiziert werden. Bundesarbeitsminister Walter Riester erklärte: "Wer die staatliche Förderung nutzen will, kann jetzt loslegen und die Angebote vergleichen. Das Zertifikat zeigt, ob ein Anlageprodukt die Kriterien für die Förderung erfüllt. Aber auch mit Zertifikat heißt es jetzt: vergleichen, prüfen und abwägen. Es muss nicht immer ein neuer Vertrag abgeschlossen werden, auch bisher bestehende Verträge können möglicherweise angepasst werden. Auf jeden Fall sollte bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen werden, um sich so die staatliche Zulage zu sichern."

Bekanntlich fördert der Staat ab 1. Januar 2002 den Aufbau einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge. Dies geschieht durch Zulagen und Steuervorteile. Die Förderung muss jedoch bestimmten Kriterien entsprechen. Gefördert werden deshalb nur Beiträge zu einem Vertrag, der nach den Bestimmungen des Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetzes (AltZertG) zertifiziert ist ("Altersvorsorgevertrag").

Als Anbieter von Altersvorsorgeverträgen kommen nur die im AltZertG genannten Unternehmen in Frage. Es handelt sich im wesentlichen um Lebensversicherungs- unternehmen, Kreditinstitute und Kapitalanlagegesellschaften sowie bestimmte Finanzdienstleister, soweit sie zum Geschäftsbetrieb im Inland zugelassen sind.

Wer konkrete Fragen zu seiner Vorsorge hat, sollte sich deshalb am besten unmittelbar an die BfA zu wenden. Außerdem gibt es nach wie vor das Bürgertelefon des Bundesarbeitsministerium, wo unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 - 15 15 15 0 von Fachleuten Fragen zur Rente beantwortet werden.