Ölverbrauch erstmals seit vier Jahres gestiegen

Energie

Erstmals seit vier Jahren ist der Mineralölverbrauch nach Berechnungen der Esso Deutschland in diesem Jahr wieder gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Ölverbrauch um 2,3 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Damit sei der Energieträger Öl stärker gewachsen als der Gesamtenergieverbrauch, der sich um 1,2 Prozent erhöhte.

Hauptanteil an diesem Wachstum hatte den Angaben zufolge der Absatz von leichtem Heizöl, der um 16,1 Prozent auf 32,4 Millionen Tonnen stieg. Der Benzinverbrauch sank dagegen um 2,8 Prozent auf 28 Millionen Tonnen. Einen leichten Zuwachs von 0,3 Prozent gab es beim Verbrauch von Dieselkraftstoff. Der Absatz an Dieselkraftstoff übertrifft mit 29 Millionen Tonnen den von Ottokraftstoff um eine halbe Million. Die Gründe liegen in dem wachsenden Gütertransportverkehr und der steigenden Anzahl von Dieselmotoren in Pkw, die einen Zuwachs von 6,7 Prozent verzeichneten.