Künast nach einem Jahr Amtszeit zufrieden

Landwirtschaft

Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast ist mit ihrem ersten Amtsjahr zufrieden. Sie habe den Blickwinkel der Agrarpolitik verändert, sagte die Ministerin zu Beginn der Internationalen Grünen Woche. Auf die Landwirtschaft werde vor allem mit der Perspektive der Verbraucher geblickt. Die Landwirte hätten daraus gelernt, sich künftig an den Wünschen den Verbraucher zu orientieren.

Für die Landwirtschaft insgesamt sieht Künast einen guten Ausgangspunkt in diesem Jahr. Der Verzehr von Rindfleisch sei nach den Vorsorgemaßnahmen im Zuge der BSE-Krise so sicher wie noch nie. Die Bauern, die durch BSE Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, könnten zudem mit höheren Ausgleichsprämien rechnen als bisher. Insgesamt seien die Einkommen in der Landwirtschaft im vergangenen Jahr um 20 Prozent gestiegen.

Um die Agrarwende weiter voranzutreiben, habe ihr Haus umfangreiche Maßnahmen zur Förderung des Ökolandbaus eingeleitet, sagte Künast weiter. Das von ihrem Ministerium initiierte Biosiegel für ökologisch produzierte Lebensmittel sei bereits an 1300 Produkte vergeben worden.