Bundeswehr beteiligt sich an ABC-Abwehr-Übung in Arabien

"Enduring Freedom"

Deutsche Soldaten werden sich an einer ABC-Abwehr-Übung im Rahmen der Operation "Enduring Freedom" beteiligen. Dazu werden insgesamt etwa 250 Soldaten einer ABC-Abwehr-Einheit der Bundeswehr vorübergehend auf die arabische Halbinsel verlegt. Der Einsatz beginnt heute mit der Verladung von Material in Cuxhaven. Dort wird es auf den Seeweg gebracht. Die ersten 50 Soldaten sollen am kommenden Wochenende in ein Land auf der arabischen Halbinsel verlegt werden. Dazu sind jedoch noch weitere Verhandlungen notwendig.

Anfang Februar folgen dann weitere 200 ABC-Abwehr-Soldaten, um an der Katastrophenschutzübung teilzunehmen. Für Ende Februar ist die Rückverlegung des Hauptteils geplant. Danach werden die Kräfte wieder in Deutschland bereitgestellt. ABC-Abwehr-Einheiten sind speziell für die Bekämpfung von Angriffen mit atomaren, biologischen und chemischen Waffen ausgebildete und ausgerüstete Soldaten.