headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Greenpeace setzt auf Landwirtschafts- und Ernährungskampagnen

Lebensgrundlagen schützen

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace will im neuen Jahr verstärkt mit Landwirtschaft- und Ernährungskampagnen auf Missstände aufmerksam machen. Der Erfolg der sechsmonatigen Putenkampagne im vergangenen Jahr habe das große Interesse der Verbraucher an diesen Themen gezeigt, sagte Greenpeace-Geschäftsführerin Brigitte Behrens. "Da sind wir weitaus glaubwürdiger als jede Behörde", sagte sie. So hätten die beiden größten Anbieter für Putenfleisch in Deutschland, die Firmen Gutfried und Heidemark, angekündigt, ab 2002 Puten aus akzeptabler Haltung anzubieten.

Greenpeace werde sich aber nicht mit Problemen befassen, die schnelle Erfolge und Spendergeld bringen, sagte Behrens. "Wir werden uns deshalb auch nicht in Themen wie beispielsweise Tierschutz einmischen", fügte sie hinzu. Auch das Aufzeigen von Missständen in der Putenzucht sei kein Tierschutz-, sondern ein Verbraucherthema gewesen. "Wir können uns nur um die wirklich wichtigen Dinge wie die Erhaltung der Lebensgrundlagen kümmern", sagte Behrens.

In der weltweiten Umweltschutzorganisation muss jede Kampagne international abgestimmt werden. Das gilt Behrens zufolge auch für den Verbraucherschutz. Diese Kampagnen müssten vor allem EU-weit gewonnen werden. Sie fügte hinzu: "Was nutzt es uns, wenn sich in Deutschland die Bedingungen ändern, dafür dann aber die Agrarprodukte aus unakzeptablen Produktionsweisen im Ausland bei uns importiert werden?" Derzeit werde international geprüft, ob etwa eine Kampagne gegen die Vernichtung der Mangrovenwälder zur Aufzucht von billigen Shrimps für den europäischen Markt gestartet werden könne und solle.

Neben den Verbraucherschutzthemen will sich Greenpeace in diesem Jahr vor allem auf seine "klassischen" Anliegen Urwälder und Artenschutz, Klima, Gentechnik, Atom und Wale konzentrieren.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!