headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Über 1600 Aussteller auf internationaler Agrarschau in Berlin

Grüne Woche

Mit einigen Neuerungen und einer der höchsten Beteiligungen in ihrer Geschichte wartet die Internationale Grüne Woche auf, die am Freitag in Berlin zum 67. Mal ihre Pforten öffnet. Premiere in diesem Jahr feiern die Jugend-Eventhalle "Talking Food" mit Angeboten an junge Leute zum Thema Lebensmittelsicherheit und -qualität sowie die Fachmesse "Renexpo Germany 2002", die sich den Bereichen erneuerbare Energien, dezentrale Energieversorgung und energie-effizientes Bauen widmet. Traditionell ergänzen die internationale Leitmesse für den Fruchthandel "Fruit Logistica" und die Publikumsschau "Heim-Tier & Pflanze" das Angebot der Grünen Woche.

In diesem Jahr stehen die veränderte Agrarpolitik nach dem Amtsantritt von Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) vor einem Jahr sowie Fragen des Verbraucherschutzes im Mittelpunkt der Grünen Woche. Auch das Berufsbild des modernen Landwirts, der sich heute nicht nur als Produzent von Agrarprodukten, sondern als Dienstleister, Energieerzeuger und Direktvermarkter sieht, wird in vielen Ausstellungsbereichen zum Thema gemacht.

DBV-Präsident Gerd Sonnleitner und BVE-Vorsitzender Peter Traumann verwiesen auf die Anstrengungen von Land- und Ernährungswirtschaft zur Bewältigung der BSE-Krise. Mit der Einführung des Bio-Siegels und der Schaffung des Systems "Qualität und Sicherheit" (QS) für konventionelle Lebensmittel seien zwei wichtige Initiativen gestartet worden, um den Verbrauchern mehr Orientierung für qualitätsbewussten Einkauf zu geben, betonte Traumann. Sonnleitner kündigte entschiedenen Widerstand gegen eine "rein ideologisch begründete Agrarwende" an. Es dürfe keine Frontstellung zwischen Öko- und konventioneller Produktion aufgebaut werden. Denn jede Produktionsform müsse "umweltverträglich, nachhaltig und sicher" sein. Zugleich kritisierte der DBV-Präsident einseitige nationale Verschärfungen der europäischen Gesetzgebung.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!