Amokläufer von Freising hat sich erschossen

Amoklauf

Der Amokläufer von Freising ist tot. Ein Polizeisprecher sagte, der Täter habe sich im Schulgebäude selbst hingerichtet. Der 22-Jährige hatte zuvor zunächst in Eching zwei Ex-Kollegen und in Freising einen Schuldirektor erschossen sowie einer Lehrkraft ins Gesicht gefeuert. Eine Lehrerin erlitt einen Schock.

Der Täter hatte gegen 8 Uhr zunächst in einem Bundeswehr-Tarnanzug eine Echinger Dekorationsfirma gestürmt und gezielt auf zwei leitende Angestellte gefeuert, die kurz darauf starben. Etwa 20 Minuten später fielen Schüsse vor einer Wirtschaftsschule in Freising. Hier erschoss er den Direktor und zündete zwei Rohrbomben. Eine weitere Lehrkraft erlitt einen Wangendurchschuss. Der Täter, der zwei Waffen dabei hatte, war früher sowohl in der Echinger Firma beschäftigt und dort kürzlich entlassen worden als auch mehrere Jahre auf der Freisinger Schule gewesen.