Stichproben für BSE-Labore in Vorbereitung

Verbraucherschutz

Bundesverbraucherministerin Renate Künast lässt derzeit ein System zur bundesweiten Kontrolle von BSE-Testlaboren ausarbeiten. Wie eine Sprecherin des Ministeriums sagte, bereitet das nationale Referenzlabor für Viruserkrankungen der Tiere entsprechende Stichproben vor. Das Amt werde dann bereits positiv auf BSE getestetes Material anonym an verschiedene private wie staatliche Labore schicken. Am Ergebnis könne die Qualität der Tests sowie der Laborarbeit erkannt werden, sagte die Sprecherin. Derzeit werde das Material vorbereitet und genau registriert. Das Verfahren soll in Kürze starten.

Hintergrund ist eine Reihe von Pannen bei BSE-Tests in privaten Laboren. Insgesamt wurde zwölf Einrichtungen die Zulassung entzogen, ein Labor in Bayern hatte ohne Lizenz fast 40.000 Fleischproben auf BSE getestet. Künast hatte angekündigt, bundesweit geltende Standards für die Zulassung und die Arbeit der Labore mit den Bundesländern möglichst rasch erarbeiten zu wollen. Die Kontrolle der BSE-Tests unterliegt den Bundesländern.