T-Online steigt bei Bild.de ein

Noch mehr Medienkonzentration

Das Bundeskartellamt hat den Einstieg von Europas größtem Internet-Provider, T-Online, beim Web-Portal der "Bild"-Zeitung unter bestimmten Voraussetzungen genehmigt: Das Gemeinschaftsunternehmen von T-Online und Bild.de darf - anders als ursprünglich vorgesehen - selbst keinen Internet-Zugang vermarkten. Als weitere Voraussetzung für die Freigabe wurde festgelegt, dass User auch über andere Zugangsanbieter als T-Online auf Bild.de gelangen müssen. Zudem werde das Gemeinschaftsunternehmen den Nutzern mindestens ein weiteres Abrechnungssystem anderer Anbieter zur Verfügung stellen, teilte das Kartellamt am Freitag mit.

"Unsere wettbewerblichen Bedenken gegen die befürchtete Ausschließlichkeit und die Verstärkung der marktbeherrschenden Stellung von T-Online sind damit ausgeräumt", erklärte Kartellamtspräsident Ulf Böge zur nachträglich konkretisierten Form des Zusammenschlussvorhabens. Die Unternehmen hätten nunmehr rechtsverbindlich zugesichert, dass eine Mitgliedschaft bei T-Online nicht Voraussetzung für die Inanspruchnahme der durch Bild.de/T-Online zur Verfügung gestellten kostenpflichtigen Inhalte wird. Es sei gewährleistet, dass Nicht-T-Online-Kunden, die sich auf dem Portal befinden und "Inhalte kaufen wollen", nicht automatisch zu dem Abrechnungssystem von T-Online geführt werden. Die ursprüngliche Form des Zusammenschlussvorhabens war erst vor kurzem abgemahnt worden.

Das Joint Venture, das unter Bild.T-Online AG firmieren wird, soll laut dem Axel Springer Verlag "sukzessive in den nächsten Wochen umgesetzt" werden. Der Springer-Verlag, zu dem die "Bild"-Zeitung gehört, wird 63 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen halten, T-Online steigt mit 37 Prozent ein. Die Pläne für ein gemeinsames News- und Entertainment-Portal waren bereits im vergangenen April bekannt gegeben worden. Bild.de verzeichnet laut eigenen Angaben derzeit rund 147 Mio. Page-Impressions pro Monat. Das Gemeinschaftsportal wird künftig über die Adressen www.bild.t-online.de und www.bild.de zu erreichen sein.