Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

Unabhängigkeitsführer zum ersten Präsidenten gewählt

Osttimor

Die SPD-Bundestagsfraktion erklärte zum Wahlausgang in Osttimor: „Bei den ersten Präsidentschaftswahlen am vergangenen Sonntag in Osttimor hat der frühere Anführer der Unabhängigkeitsbewegung, Xanana Gusmao, einen überwältigenden Sieg errungen. Für die osttimoresische Unabhängigkeitsbewegung und die internationale Gemeinschaft ist es ein grosser Erfolg, dass Xanana Gusmao zum ersten Präsidenten eines unabhängigen Osttimors gewählt worden ist.“ Die SPD habe die Forderungen der Osttimoresen nach Selbstbestimmung stets unterstützt und in vielen parlamentarischen Initiativen die Hilfe der Bundesrepublik angemahnt.

Am 20. Mai entlässt die UN-Übergangsregierung Osttimor endgültig in die Unabhängigkeit. Dann wird nach Meinung der SPD der junge Staat weiterhin die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft brauchen. Osttimor dürfe nicht in

Vergessenheit geraten, auch nicht die Gräueltaten, die Milizen mit Unterstützung des indonesischen Militärs im Zuge des Unabhängigkeitsreferendums 1999 verübt haben. Deshalb werde auch in Deutschland sehr genau die strafrechtliche Aufarbeitung der Menschenrechtsverletzungen in den Prozessen in Indonesien und Osttimor beobachtet.