Schröder und Scharping wollen an Wehrpflicht festhalten

Kriegsdienst

Bundeskanzler Gerhard Schröder hält an der Wehrpflicht fest. Dies habe der Kanzler mehrfach deutlich gemacht, sagte Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye zur Forderung von SPD-Landespolitikern nach Abschaffung der Wehrpflicht. Heye fügte hinzu, in dieser Frage gebe es eine Identität zwischen dem Bundeskanzler und Verteidigungsminister Rudolf Scharping.

Scharpings Sprecher Franz Borkenhagen betonte ebenfalls, an der Haltung des Ministers habe sich nichts geändert. Borkenhagen wollte allerdings nicht darüber spekulieren, wie das Bundesverfassungsgericht in der nächsten Woche zum Thema Wehrpflicht entscheiden werde