Niedersachsen stimmt Atomendlager Schacht Konrad zu

Atommüll

Niedersachsen stimmt dem Bau des umstrittenen Atommüllendlagers Schacht Konrad in Salzgitter zu. Die SPD-Landesregierung genehmigte in ihrer Kabinettssitzung den Planfeststellungsbescheid von Umweltminister Wolfgang Jüttner. Damit ist das vor 20 Jahren begonnene Genehmigungsverfahren beendet.

In dem ehemaligen Eisenerzbergwerk können rund 300 000 Kubikmeter schwach und mittel radioaktiver Abfall entsorgt werden. Mitte Mai will Jüttner den Landtag unterrichten. Ende Mai soll der Genehmigungsbescheid dem Bundesamt für Strahlenschutz in Salzgitter zugestellt werden.

Ob und wann das Endlager tatsächlich in Betrieb geht, ist allerdings weiter ungewiss. Grund sind erwartete Klagen gegen die Genehmigung.