Globalisierungsseminar zum "Ökoführerschein" für Jugendliche

Öko-Sommerferien mit der BUNDjugend

Sommerferien: Zeit zum Faulenzen und Wegfahren, und Urlaub vom Frontalunterricht. Für die TeilnehmerInnen der Ökoführerschein-Seminare der BUNDjugend in Berlin und Brandenburg gibt's eine bunte Mischung aus Versuchen, Vorträgen, Exkursionen, Kleingruppen und Planspielen, die den Spaß-Faktor nicht zu kurz kommen läßt. Dazu kommt ein gutes Gruppengefühl, denn hier wird nicht nur gemeinsam gelernt, sondern auch gemeinsam gegessen und übernachtet.

In der letzten Ferienwoche, vom 13. bis 17. August, findet in Wilhelmsaue (Oderbruch) das Seminar "Global, lokal - nicht egal!" statt. Die Themen für 15 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren heißen Globalisierung, Wirtschaft, Eine Welt und Medien. Die Veranstaltung am Ende der Ferien ist eine von vier aus der "Ökoführerschein"-Reihe. Wer an jedem einmal teilgenommen hat, hat ein solides Grundwissen zu allen wichtigen Umweltthemen. Dazu gibt es das "Handwerkszeug" wie Rhetorik und Pressearbeit – und natürlich den Ökoführerschein. Der kann als Kompetenznachweis gute Dienste leisten bei der Bewerbung z.B. auf Zivildienstplätze im Umweltschutz oder für das Freiwillige Ökologische Jahr.

Die Teilnahme kostet incl. Übernachtung und Vollverpflegung nur 30,- Euro für die fünf Tage, ggf. mit weiterer Ermäßigungsmöglichkeit. Das Seminar findet in Kooperation mit dem August-Bebel- Institut statt. Die Ökoführerschein-Seminare - zweimal ein Wochenende, einmal vier und einmal fünf Tage - finden fortlaufend statt und können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Mehr Informationen und Anmeldungen bei der BUNDjugend unter 0331/95 11 971.