200 000 Brandgänse in der Mauser

Spektakuläres Naturschauspiel

Ein spektakuläres Schauspiel können Naturfreunde im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer verfolgen. Vor der Küste Dithmarschens sind nahezu sämtliche Brandgänse Europas zusammengekommen, um die Federn ihrer Flügel zu erneuern. Die 200 000 Tiere können während der Erneuerung der Flügelfedern nicht fliegen und sind daher besonders scheu und störungsempfindlich.

Das Wattenmeer vor Schleswig-Holstein ist das traditionelle Mausergebiet der Brandgänse. Die Tiere kommen aus Skandinavien, dem baltischen Raum, Großbritannien, Frankreich, den Beneluxländern und Deutschland. Etwa 90 Prozent des europäischen Gesamtbestandes halte sich zwischen Juli und September im Nationalpark auf, sagte ein Sprecher des Nationalparkamtes am Mittwoch.