"Ja zu positiver Energie"

Kampagne von BUND und Body Shop übergibt Unterschriftenliste

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das englische Kosmetikunternehmen The Body Shop übergaben heute, am Dienstag dem 20. August, die im Rahmen der Kampagne "Ja zu positiver Energie" gesammelten Unterschriften dem Bundeskanzleramt. Bundeskanzler Schröder wurde gebeten, sie mit nach Johannesburg zu nehmen und sich dort dringend für einen weltweiten Ausbau erneuerbarer Energien einzusetzen. Gerade angesichts der zunehmenden Wetterextreme und Hochwasserkatastrophen müsse Deutschland auf dem Weltumweltgipfel eine Vorreiterrolle übernehmen.

Wolfgang Thoeren, Geschäftsführer von The Body Shop Deutschland sagte, dass die Kunden sich im Rahmen der Kampagne "JA zu positiver Energie" deutlich dafür ausgesprochen hätten. Die Technologie und die Möglichkeit, die weltweit 2 Milliarden Menschen, die bis heute ohne Strom sind, mit regenerativen Energien zu versorgen, sei längst vorhanden. Allein es fehle der politische Wille. In Johannesburg wollen sie die Politiker auffordern, Klimaschutz ernst zu nehmen und dafür zu sorgen, dass die betroffenen Menschen in den nächsten 10 Jahren Zugang zu neuer sauberer Energie erhielten.