Struck geht auf Distanz zu USA

Streit um Irak-Politik

Der Streit zwischen Deutschland und den USA um einen möglichen Angriff auf den Irak wird im Ton schärfer. Verteidigungsminister Peter Struck erneuerte die ablehnende Haltung der deutschen Regierung zu einem Militärschlag gegen den Irak. Struck sagte dem in Hamm erscheinenden "Westfälischen Anzeiger": "Wir sind nicht die Mündel der Vereinigten Staaten."

Er werde als Verteidigungsminister nicht die Hand heben, "auch nur einen deutschen Soldaten in so ein Abenteuer zu stürzen - da mag in Washington hier und da jemand mit den Zähnen knirschen". Struck fügte hinzu, diese klare Ablehnung sei zudem nicht mehr nur ein deutscher, sondern ein europäischer Weg.